Direkt zum Inhalt
„Außergewöhnliche Zeiten verlangen mutige Schritte, daher ergänzen wir den Messekalender 2022 zwischenzeitlich mit dem neuen Konzept des ‚Power-Circle‘ als Sonderformat“, so Leithner.

Power-Days 2021: Absage & ein neues Format im April 2022

12.11.2020

Ein große Überraschung ist’s ja nicht wirklich: Die Covid-19-Pandemie hat auch Auswirkungen auf die für März 2021 geplanten „Power-Days“. Diese werden „ausgesetzt“ und sollen erst wieder 2023 regulär über die Bühne gehen. Ein „hybrides Sonderformat“ soll die Zeit bis dahin überbrücken.

Power-Circle

Wann: Mittwoch, 20. April und Donnerstag, 21. April 2022
Wo: Messezentrum Salzburg, Halle 2/6

„In diesen Tagen wird klar, dass eine Durchführung der Power-Days im März 2021 – auch mit umfassendem COVID-Präventionskonzept – nicht wie bisher geplant realisier- und verantwortbar ist“, so Barbara Leithner, Chief Operation Officer (COO) von Reed Exhibitions Österreich. Daher wurde gemeinsam in Abstimmung mit dem Fachbeirat der „Power-Days“ die Entscheidung getroffen, Österreichs Fachmesse für die Elektrobranche turnusgemäß auf März 2023 zu verschieben.

Die heimische Elektrobranche Branche muss allerdings nicht drei Jahre ohne eigene Veranstaltung dahinvegetieren: „Außergewöhnliche Zeiten verlangen mutige Schritte, daher ergänzen wir den Messekalender 2022 zwischenzeitlich mit dem neuen Konzept des ‚Power-Circle‘ als Sonderformat“, sagt Leithner. Die hybride Branchenplattform „Power-Circle“ wird von 20. bis 21. April 2022 im Messezentrum Salzburg stattfinden. Sie ergänzt: „Unser besonderer Dank gilt dem Fachbeirat der ‚Power-Days‘, der diese Entscheidung in jeder Hinsicht unterstützt und vollinhaltlich hinter der neuen Planung steht.“

Hybrides Sonderformat für 2022 geplant

„Mit dem ‚Power-Circle‘ bieten wir eine einzigartige Branchenplattform, die Neuheiten und innovative Lösungskonzepte aus der Elektro-, Licht-, Haus- und Gebäudetechnik in Szene setzt und Aussteller und Besucher zum Austausch einlädt“, so Christine Kosar, Head of Operations für das Portfolio Industry & Automotive bei Reed. Beim neuen Konzept setze man auf ein zweitägiges Live-Event, das um digitale Komponenten ergänzt wird. „Das ist eine günstigere und kürzere Variante eines Messeformats”, so Kosar. „Der Informations- und Unterhaltungscharakter der Fachmesse wird aber keineswegs zu kurz kommen.“

Warum erst im April?

Der Grund dafür liegt vor allem in Frankfurt. Nachdem die Light+Building heuer gestrichen wurde, geht die nächste Auflage der Weltleitmesse turnusgemäß im März 2022 über die Bühne. Bekanntlich wechseln sich Light+Building bzw. die Power-Days terminlich ab, das Reed-Sonderformat ist allerdings für dasselbe Jahr vorgesehen.

„Unser Kerngeschäft sind physische Messen als Marktplätze, wo Menschen zusammenkommen“, sagt Leithner. Gleichzeitig ist für Veranstalter Reed eine digitale Erweiterung essentiell, denn das Jahr 2020 habe bislang deutlich gezeigt, dass eingeschränktes Reisen, Reisewarnungen, oder andere Maßnahmen das Aussteller- und Besucherverhalten beeinflussen. „Wir bieten deshalb – zusätzlich zum ‚Power-Circle‘ als Live-Messe – eine digitale Erweiterung mit Livestreams und Webinaren an“, sagt Kosar.

Werbung

Weiterführende Themen

Mit der VX25 Umstellhilfe für Stücklisten, kostenlosen Daten sowie einem intelligenten Selektor und Konfigurator vereinfacht Rittal den Umstieg vom TS 8 Schaltschranksystem auf sein neues Großschranksystem VX25.
E-Technik
27.02.2019

Rittal zeigt in Salzburg nicht nur, wie man Steuerungen und Schaltanlagen effizient und normgerecht aufbauen kann, sondern auch weitere Highlights aus dem Bereich Kühlen.

E-Technik
15.01.2019

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Vom 13. bis 15. März 2019 setzen die Power-Days das Messezentrum Salzburg unter Strom. Rund 180 Aussteller sollen es bis dahin werden – von den ...

Da geht's lang. 1.909 Besucher fanden den Weg zu den Elektrofachhandelstagen 2018.
Branche
26.09.2018

Nicht ganz 2.000 Fachbesucher ließen sich die Elektrofachhandelstage 2018 nicht entgehen. Diese Zahl lag durchaus im zu erwartenden Bereich. Überraschend war allerdings, wie zufrieden Aussteller ...

Der automatische Netzumschalter TruOne integriert alle notwendigen Sensoren und Steuerungselemente für kritische Umschaltvorgänge in einem Gerät.
Produkte
06.03.2018

ABB stellt mit TruOne den ersten Lasttrennschalter mit integrierter Umschalteinrichtung vor.

Mit der App Dialux mobile ist es möglich, vor Ort das Licht in Innenräumen zu planen.
Produkte
06.03.2018

Auf der Light+Building in Frankfurt wird Dial eine neue Version der Lichtplanungssoftware Dialux evo 8.0 und die App Dialux mobile vorstellen.

Werbung