Direkt zum Inhalt
„Power-Days 2017“ in Salzburg: Eine Branche steht vom 15. bis 17. März 2017 im Messezentrum Salzburg unter Strom

Power-Days 2017 in Salzburg: bisher „sehr guter Anmeldestand“

23.05.2016

Die Power-Days 2017 vom 15. bis 17. März 2017 im Messezentrum Salzburg: Leitthema ist „Energy – Light – Efficiency“. Schwerpunkte sind die Sonderschau „Licht Austria“, die „Lichtstraße“ sowie die „Werkstattstraße“. Ein „Power-Days Forum“ ist in Planung.

Die Power-Days in Salzburg, di von Reed Exhibitions veranstaltete Fachmesse für Elektrotechnik, will vom 15. bis 17. März 2017 im Messezentrum Salzburg für ein spannungsgeladenes Messeerlebnis sorgen. Schwerpunkt 2017 wird das Leitthema „Energy – Light – Efficiency“ sein.

Die Power-Days-Ausgabe 2015 konnte mit 160 Ausstellern und rund 7.200 Fachbesuchern eine neue Rekordbilanz vorweisen, so Reed Exhibitions.

Messeleiter Max Poringer: „Der starke Rückenwind aus der Branche trägt uns in Richtung einer erfolgreichen Fachmesse 2017. Wir führen derzeit sehr konstruktive Gespräche mit allen Branchenvertretern und sind mit dem Anmeldestand zehn Monate vor Messestart sehr zufrieden.“

„Elektrisierende Schwerpunkte“

Elektro- und Gebäudetechnik, die Sonderschau „Licht Austria“, die „Lichtstraße“ und die „Werkstattstraße“ bilden die Schwerpunkte der „Power-Days 2017“, durch die sich das Leitthema „Energy – Light – Efficiency“ durchzieht.

Die Sonderschau „Licht Austria“ ist dabei die Plattform für das Thema Licht- und Beleuchtungstechnik.

Die Lichtstraße zeigt das Spektrum der Außenbeleuchtung – ob Lichtinstallationen für den öffentlichen Bereich, Sportstätten oder Verkehrsleitsysteme.

Die Werkstattstraße bietet Elektrotechnik „hautnah zum Anfassen“. Hier sammeln Fachbesucher unter professioneller Anleitung praktische Erfahrungen für den Berufsalltag – eine optimale Gelegenheit für die ausstellenden Unternehmen, junge Fachkräfte, Schüler und Lehrlinge als Kunden für die Zukunft zu gewinnen.

Die Power-Days bieten wieder eine Kombination aus Neuheitenschau, Sonderschauen und einem Rahmenprogramm (an dem noch gearbeitet wird).

Alexander Kribus, Leiter Geschäftsbereich b2b-Messen bei Reed Exhibitions: „Dazu kommt die enge Zusammenarbeit mit den Innungen, dem Großhandel und der Industrie, die den Stellenwert der ‚Power-Days‘ ihren Mitgliedern und Kunden gegenüber nachhaltig vertreten.“

In Planung ist auch das „Power-Days Forum“, das Ausstellern die Möglichkeit bieten soll, ihr Know-how in Form von Fachvorträgen einzubringen.

Alle weiteren Informationen zu den „Power-Days 2017“ gibt es unter www.power-days.at.

Autor: Rudolf Preyer

Werbung

Weiterführende Themen

Vom 15. - 17. März gehen in Salzburg die Power-Days über die Bühne.
Branche
08.02.2017

Mehr Fläche, mehr Veranstaltungen, neue Aussteller: Die Power-Days zeigen sich in ihrer siebten Ausgabe attraktiver denn je.

E-Technik
16.12.2016

Von 15. bis 17. März 2017 setzen die Power-Days das Messezentrum Salzburg unter Strom. Die Vorbereitungen für Österreichs Fachmesse für Elektrotechnik laufen auf Hochtouren. Veranstalter ...

Installation
24.05.2013

Aufgrund „arbeitslogistischer und zeitorganisatorischer Effekte“ kommt es bei Reed Exhibitions zu einer Rochade in der Messeleitung. Markus Reingrabner und Max Poringer tauschen praktisch die ...

Installation
15.04.2013

Eine Messe, eine Sondernummer. Alles Wissenswerte rund um die Insta-Messe Power-Days - die Mitte März in Salzburg über die Bühne gingen - serviert Ihnen die kürzlich erschienene Elektrojournal- ...

Installation
19.03.2013

6.300 Fachbesucher waren auf den Power-Days unterwegs. Das ist Rekord. Vor allem der zweite Tag war trotz unfreundlichem Wetter enorm stark. Aber nicht nur die Besucher, auch die Aussteller zog ...

Werbung