Direkt zum Inhalt

Poltis Bertoia: ,Kundendienst in Österreich funktioniert schon reibungslos’

12.02.2004

„Unsere Handelspartner und Endkunden zeigen sich mit der Leistung der zu Wochenbeginn eröffneten Österreich-Niederlassung bereits sehr zufrieden“, erklärte heute Polti Austria-Chef Alessandro Bertoia (Bild) gegenüber Elektrojournal Online. „Bei aller Bescheidenheit – aber jetzt ich spüre wirklich, dass die Marke Polti nicht so am Boden liegt, wie manche ursprünglich behauptet haben.“
Mit anderen Worten: Der Kundendienst funktioniert klaglos? Auch nachdem er von Comtel – wo man für den gesamten Polti-Vertrieb zuständig ist – abgezogen wurde?
„Absolut! Dafür sorgt auch unser vierköpfiges Profi-Team aus Italien, das bis tief in die Nacht und auch zum Wochenende gearbeitet hat, damit die anstehenden Gerätereparaturen so rasch wie möglich durchgeführt werden“, versichert Bertoia – der allerdings auch nicht mit kritischen Anmerkungen spart...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Jochen Ludwig wirft nach nur acht Monaten an der Spitze das Handtuch.
Branche
12.12.2018

Der Vorstandsvorsitzende von Expert SE (Expert Deutschland) hat auf eigenen Wunsch um vorzeitige Auflösung seines Vertrags gebeten. Jochen Ludwig hatte erst im April dieses Jahres das Amt in der ...

Branche
12.12.2018

Im Endspurt steckt derzeit Rentier Rudi: Noch bis zum 31. Dezember spielt er bei der Weihnachtsaktion von Versicherungsvermittler assona mit Fachhandelspartnern um assona-Coins. Im Pop-up-Store ...

Branche
12.12.2018

Die aktuelle Weihnachtsumfrage der GfK Austria beantwortet diese und andere Fragen und liefert Informationen über die Meinung und die Verhaltensweisen der Österreicher zum Fest des Jahres.

Peter Pollak nimmt bei Dyson den Hut und wird sich neuen Aufgaben widmen.
Hausgeräte
11.12.2018

Peter Pollak, Geschäftsführer der Dyson Austria GmbH, verlässt das Unternehmen zum Ende des Jahres. Martyn Davies, Managing Director CEE & Nordics bei Dyson, übernimmt kommissarisch seine ...

Branche
10.12.2018

Die Bundeswettbewerbsbehörde hat vom Handelsverband eine Beschwerde gegen Amazon erhalten und prüft nun, ob ein begründeter Verdacht vorliegt und Ermittlungen eingeleitet werden sollen. Da es auch ...

Werbung