Direkt zum Inhalt

Plus 93 Prozent: AK kritisiert starken Anstieg bei Netzbetreiber-Anmeldegebühren

30.01.2008

"Die stark beworbenen Aktionstarife gelten in erster Linie für Neuanmeldungen. Wer den Tarif wechselt, zahlt drauf", kritisiert Konsumentenschützer Harald Glatz. Robert F. Hartlauer sieht's als Bestätigung für sein neues Handy pur-Shopkonzept.

Eine AK-Analyse von 2004 bis 2007 bei acht Handyanbietern und 167 Tarifmodellen ergibt zwar günstigere Gesprächspreise, aber um ein Fünftel höhere Anmeldekosten und größere Preisspannen bei Grundentgelten. "Für Verbraucher ist es schwer, im Angebotsdschungel den Durchblick zu bewahren", meint Konsumentenschützer Harald Glatz. "Die stark beworbenen Aktionstarife gelten in erster Linie für Neuanmeldungen. Wer den Tarif wechseln will, zahlt teuer drauf oder kann es gar nicht tun."

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
13.08.2009

Ein Konsument schickte nämlich einem Elektrohändler eine im Online-Shop bestellte Antenne zurück. Der Anbieter verrechnete ein Entgelt, weil der Konsument zuvor das Teil ausgepackt und ausprobiert ...

Branche
17.06.2009

Das gleiche Gerät koste beim vergleichbaren Händler hier zu Lande um vier Prozent mehr. Unter die Lupe genommen wurde offenbar nur die Preis-Gebarung bei Media-Saturn.

Branche
02.02.2009

Von 258 Vertrags-Klauseln verstießen dabei 148 (!) gegen gesetzliche Bestimmungen. Konkret überprüft wurden Conrad, Cosmos, DiTech, (!)haas, Hartlauer, Media Markt und Saturn.

Telekom
26.01.2008

Den Umsatz kräftig ankurbeln könnten neben der zunehmenden Einführung von NFC oder mobilem Fernsehen auch Hochleistungs-SIM-Karten. Dafür mangele es den Mobilfunkern aber noch am Verständnis, ...

Telekom
12.12.2007

Grundlage für diese Erkenntnis der Arbeiterkammer: Ein Test für Auslandsanrufe bei fünf Anbietern über Einwahlnummern - so genannte Call-Through-Anbieter - und vier Calling Cards.

Werbung