Direkt zum Inhalt
Zuwächse für die Solarpanele kommen laut Branchenradar nur noch aus dem gewerblichen Bereich.

Photovoltaik: Preisverfall wird Schatten auf die Umsätze

15.11.2017

Stromerzeugung aus Sonnenenergie erscheint innovativ, doch für die Hersteller von Photovoltaik-Paneelen liefen die Geschäfte in Österreich schon einmal besser. Das zeigen aktuelle Daten im Branchenradar "Photovoltaik in Österreich 2017".

Für viele gilt Sonnenenergie als Technologie der Zukunft. Die reale Situation in Österreich zeigt aber nach Erhebungen der Markforscher von Branchenradar ein anderes Bild. Im Jahr 2017 schrumpfen die Umsätze der Hersteller von Photovoltaik-Paneelen am österreichischen Markt von 99 Mio. Euro im Jahr 2016 auf vorrausichtlich 94 Mio. Euro in 2017, das sind rund fünf Prozent Minus.

Flaute bei privaten Haushalten

Die Reduktion resultiert dabei ausschließlich aus einem wieder einsetzenden Preisverfall. Der Durchschnittspreis für PV-Paneele fällt um annähernd sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr,. In früheren Jahren hätte eine stark wachsende Nachfrage den sinkenden Preis kompensiert. Doch damit ist es mittlerweile vorbei. Die Verkäufe steigen im laufenden Jahr nur noch moderat um knapp zwei Prozent. Bei den privaten Haushalten ist die Lust an einer Photovoltaikanlage weiter im Abklingen. Die Wachstumsbeiträge kommen daher nur noch von gewerblichen Anwendern, etwa der Landwirtschaft und von PV-Kraftwerken.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

V.l.n.r.: Sigi Menz, Vorstandsvorsitzender und Generaldirektor der Ottakringer Getränke AG, Michael Strebl, Geschäftsführer Wien Energie und Gerfried Kusatz, Geschäftsführer Del Fabro & Kolarik
E-Technik
21.06.2018

Solarstrom direkt für Logistik und Verwaltung: Die Ottakringer Getränke AG setzt auf Nachhaltigkeit und errichtet gemeinsam mit Wien Energie eine der größten Auf Dach-Photovoltaik-Anlagen ...

Marktentwicklung zertifizierte Alarmanlagen total in Österreich
E-Technik
18.06.2018

In Österreich entwickelte sich der Markt für Alarmanlagen im Jahr 2017 erstmals seit fünf Jahren rückläufig. Nur im Burgenland gab es nochmals ein moderates Absatzplus, zeigen aktuelle Daten einer ...

v. l. n. r.: Hans Kronberger (PVA), Kurt Leeb (eww Anlagentechnik), Gudrun Senk (Wien Energie), Christoph Panhuber (Energie AG Oberösterreich Renewable Power), Vera Immitzer (PVA), Gerald Hotz (Fronius International), Thomas Becker (ATB-Becker Photovoltaik)
E-Technik
13.06.2018

„Gut Ding braucht Eile!“ – der Bundesverband Photovoltaic Austria (PVA) will mit einer Petition einen Weckruf an die Regierung senden, um die Ziele der Klima- und Energiestrategie 2030 zu ...

Rein muss sie...die Erdschraube.
E-Technik
10.06.2018

Viel Zuspruch erhielt Suntastic.Solar für seinen Workshop „Außergewöhnliche Montage-Lösungen für Photovoltaik“. Über 40 Betriebe informierten sich direkt vor Ort.

E-Technik
05.06.2018

Die am 29. Mai ausgeschriebene Photovoltaikförderung für Kleinanlagen bis 5 kWp übertrifft alle Erwartungen der Fördergeber. Bereits in den ersten vier Werktagen wurde die erste Fördermillion ...

Werbung