Direkt zum Inhalt

"photokina"-Breitseite gegen die "IFA": "Müssen keine Haartrockner und Kühlschränke präsentieren"

07.12.2007

Einen Vorteil sieht man dabei vor allem in der Konzentration auf Imaging-Produkte. Besonders erfreulich für den Veranstalter: Zahlreiche Unternehmen, darunter etwa Panasonic, Canon oder Samsung, planen einen deutlich vergrößerten Messeauftritt. Die photokina geht vom 23. bis 28. September 2008 über die Bühne.

So viel steht jedenfalls schon fest: Auch im kommenden Jahr werden wieder alle führenden Unternehmen der globalen Imaging-Welt ihre Zelte in Köln aufschlagen, um einem internationalen Fachpublikum das immer komplexere Produktspektrum an Bildtechnik und Bildanwendung für Consumer und Professionals zu präsentieren.
In diesem Sinne kann sich Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Koelnmesse GmbH, auch einen kleinen Seitenhieb auf die IFA nicht verkneifen: "Wir haben die Möglichkeit, uns auf Imaging-Produkte zu konzentrieren. Wir müssen nicht Haartrockner und Kühlschränke neben Kameras präsentieren".

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
11.09.2014

Die IFA 2014 ist Geschichte. Die Messe Berlin gibt folgende Zahlen heraus: Das Ordervolumen liegt bei 4,25 Milliarden Euro und damit im Plus (2013: 3,8 Mrd.). Rund 240.000 Besucher ( ...

Hausgeräte
11.09.2014

Die großen Hausgerätehersteller präsentieren jährliche ihre Neuheiten auf der IFA. Alle großen Hausgerätehersteller? Nein, einer fehlte bislang. Bislang. Denn heuer feierte Bauknecht die ...

Hausgeräte
11.09.2014

Bosch Siemens Hausgeräte präsentierte auf der IFA gleich einige CP-Neuheiten. Auch eine enorm breite Werbekampagne steht am Start. Alle genauen Infos zu dieser gibt’s auf der Futura ...

Hausgeräte
04.09.2014

Die großen Hausgerätehersteller bieten zum Jahreswechsel mehr Modelle mit Fernsteuerung über das Internet an. Mit der App eines Smartphones lassen sich Backöfen, Kühlschränke und Waschmaschinen ...

Multimedia
04.09.2014

Der Europachef des japanischen Elektronikriesen Panasonic griff zum IFA-Start zu drastischen Worten: "Für mich ist das TV, so wie wir es aus dem letzten Jahrhundert kennen, tot." Natürlich brachte ...

Werbung