Direkt zum Inhalt
 
Die photokina in Köln findet ab 2018 jährlich statt, ab 2019 hat sie außerdem einen neuen Termin im Mai. Der Kernbereich des Imaging Workflows wird allumfassend verstanden.

Photokina: ab 2018 jährlich, ab 2019 dann im Mai

14.06.2017

Die photokina stellt sich neu auf. Neben Innovationen aus den Kernbereichen des Imaging Workflows soll in Köln zukünftig die ganze Bandbreite Imaging-relevanter Produkte und Dienstleistungen vorgestellt werden. Außerdem findet die photokina nun jährlich statt.

Die photokina findet ab 2018 jährlich statt – damit bildet sie zukünftig die immer kürzer werdenden Innovationszyklen einer zunehmend digitalisierten Branche ab. Zudem bekommt die Messe ab 2019 einen neuen Termin im Mai.

Neben Innovationen aus den Kernbereichen des Imaging Workflows soll in Köln zukünftig die ganze Bandbreite Imaging-relevanter Produkte, Anwendungen und Dienstleistungen vorgestellt werden.

Mit diesen Änderungen wird der 2016 begonnene Wandlungsprozess fortgesetzt: Unter dem Dach Imaging Unlimited hatte die photokina im vergangenen Jahr neue Zielgruppen für die Branche erschlossen.

Rainer Führes, Vorstandsvorsitzender des Photoindustrie-Verbandes (PIV): „Der neue Termin und der jährliche Turnus sollen die photokina zukünftig noch attraktiver für alle Anbieter des Imaging Ökosystems machen. So können wir dem Fachhandel, den Medien und unseren Anwendern eine noch größere Bandbreite an State of the Art-Produkten, Applikationen und Dienstleistungen in Köln zeigen, die vor allem der jungen Imaging-Kultur gerecht wird.“

Zum Imaging Ökosystem zählen neben den Kernbereichen aus dem Imaging Workflow heute auch Trendbereiche wie Virtual und Augmented Reality, Cloud Computing, sowie Bilderkennung und Holografie.

Die steigende Flut an Bildern und Videos muss verarbeitet und verwaltet werden, sodass Archivierung und Content Management, Social Media und Communities weiter in den Fokus rücken.

Apps und Software-Lösungen sind sowohl für den professionellen Einsatz wie auch den Endverbraucher unverzichtbar geworden.

Smart Home Anwendungen und Computer-Generated Imaging werden weiter an Bedeutung gewinnen. Die photokina soll zukünftig für all diese Themen als wichtige, internationale Innovationsplattform dienen.

Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse GmbH: „Die photokina 2016 hat uns gezeigt, dass diese Traditionsmarke in unserem Portfolio nichts an Strahlkraft weltweit und in der Region verloren hat.“

Für die Veranstaltung 2018 ändert sich die Tagefolge: Sie findet von Mittwoch, 26. September, bis Samstag, 29. September, statt und ermöglicht somit ein kompakteres, intensiveres Messeerlebnis.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Consumerelectronic
04.04.2011

Er steuerte unter anderem die Photokina durch das Messe-Meer: Morgen, am 5. April, wird Oliver P. Kurth sein Amt als Geschäftsführer der Koelnmesse niederlegen. Bis auf weiteres übernimmt Gerald ...

Consumerelectronic
04.03.2011

Preisregen für Nikon bei den diesjährigen iF design awards. Die D3100 und die Coolpix S1100pj wurden mit dem iF product design award geadelt, die D3100 zusätzlich auch mit dem iF communication ...

Multimedia
10.01.2011

Knapp vier Monate vor Beginn verzeichnet die ANGA Cable, Europas führende Kongressmesse für Kabel, Breitband und Satellit eine neuerliche Rekordnachfrage. Die vorliegenden 340 Aussteller- ...

Branche
14.10.2010

IFA, Futura und Photokina sind gelaufen – was bleibt sind jede Menge Messe-Eindrücke, Produkt-Highlights und unverkennbare Trends, die in der Elektrojournal Oktober-Ausgabe ihre perfekte Heimat ...

Branche
13.10.2010

Angeregt durch die herbstliche Messe-Zeit hat auch die allesdigital.at-Redaktion ihre Koffer gepackt und sich in Berlin, Salzburg und Köln auf die Jagd nach den aktuellsten Trends und Produkt- ...

Werbung