Direkt zum Inhalt

Phoenix Contact: Übernahme von Sysmik

05.10.2015

Am 30. September hat Sysmik aus Dresden einen Vertrag zur Übernahme durch Phoenix Contact unterzeichnet. Damit gehört die Gesellschaft zur Phoenix-Contact-Unternehmensgruppe.

Sysmik ist Anbieter von Automatisierungsprodukten für die dezentrale Automation auf Basis von offenen Industriestandards, insbesondere für die Gebäudeautomation und gebäudenahe Infrastruktur. Seit 1991 vertreibt das Unternehmen Komponenten, Steuerungstechnik und Engineering-Software aus eigener Entwicklung und Fertigung. Lösungen von Sysmik bauen auf einem webbasierten IoT (Internet of Things)-Framework für Smart Devices und Smart Systems auf. Die Plattform enthält ein umfassendes System für webbasierte Steuerungen sowie M2M-Kommunikation und ermöglicht serviceorientierte Geschäftsmodelle.

Vor der Übernahme haben beide Unternehmen seit 2003 bei der Entwicklung und Produktion von Automatisierungsmodulen kooperiert. Phoenix Contact plant, den Standort Dresden, wo derzeit 16 Mitarbeiter tätig sind, zu einem Kompetenz-Zentrum der Gebäudeautomation für die Unternehmens-Gruppe auszubauen. „Bisher haben wir nur vereinzelt Projekte in der Gebäudeinfrastruktur realisiert. Durch die Integration von Sysmik in die Phoenix Contact-Gruppe erweitern wir unser Lösungsangebot um ein innovatives Produktportfolio für die Gebäudeautomation. Darüber hinaus gewinnen wir eine wertvolle Ressource, um Lösungen für den Einsatz von Internet-Technologien in der Gebäudetechnik zu entwickeln“, so Roland Bent, Geschäftsführer von Phoenix Contact.

Geschäftsführer wird weiterhin Gert-Ulrich Vack sein. Der Geschäftsbetrieb wird unter dem Namen SysMik GmbH Dresden unverändert fortgeführt.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Candy wird künftig aus China gesteuert.
Hausgeräte
01.10.2018

Die chinesische Hausgeräte-Shopping-Tour geht weiter: Nachdem Hisense erst kürzlich ...

E-Technik
27.09.2018

Vom 21. bis 29. September nimmt die WAVE – World Advanced Vehicle Expedition – eine Strecke von 1.600 km und über 14.000 Höhenmetern rund um Österreich unter die (elektrisch angetriebenen) Räder. ...

Seit 2016 zieht sich das Tauziehen um Sky hin. In einer letzten Aktion hat sich nun Comcast durchgesetzt.
Multimedia
25.09.2018

Den Bieterkampf um die britische Bezahlsender-Kette Sky hat Comcast gewonnen. Bei einer Versteigerung übertrumpfte der US- ...

Christian Wimmer von Service&More: „Ein instabiler Markt nützt niemandem.“
Branche
18.06.2018

Vor fünf Jahren wurden mit der Übernahme von kika/Leiner durch die südafrikanische Steinhoff-Gruppe die Karten am österreichischen Möbelmarkt neu gemischt. Jetzt ist es wieder soweit. Der ...

Die COMM-TEC GmbH zählt seit mehr als 30 Jahren zu den größten und renommiertesten Distributionsunternehmen für AV-Medientechnik in Europa.
Branche
09.06.2018

Die COMM-TEC GmbH hat das Salzburger Familien-Traditionsunternehmen Kleinhappl Electronic übernommen. Damit will man seine Präsenz in Österreich massiv ausbauen.

Werbung