Direkt zum Inhalt
 
Phoenix Contact geht mit den ICS Security - Network Innovation Days wieder auf Tour (7.-9. März 2017); Stationen sind Graz, Hagenberg und Wien.

Phoenix Contact: ICS Security - Network Innovation Days 2017

31.01.2017

Phoenix Contact geht mit den ICS Security - Network Innovation Days 2017 wieder auf Tour (7.-9. März, Graz/Hagenberg/Wien), auch gibt es wieder ein umfangreiches Seminarangebot zum Thema Maschinensicherheit.

Zu den ICS Security - Network Innovation Days 2017 von Phoenix Contact gibt es Keynotes, Live-Hacking und auch ein hierorts neuartiges Industrie-Security-Strategiespiel wird vorgestellt. Ausprobieren kann man das Brettspiel/die Simulation 0D: Zero Downtime (Industrial Blackout Edition) und die Top 10 Bedrohungen und Gegenmaßnahmen aus Sicht der ICS Security werden erläutert.

Präsentationen gibt es auch zu Spoofed Invoice Fraud, zum M2M Private Mobile Network – 3G/LTE für IP-Anwendungen, sowie zum Thema IT-Equipment im Produktionsumfeld.

Unter allen Teilnehmern werden zum Ende jeder Veranstaltung Preise verlost.

In Graz (Kunsthaus Graz) machen die ICS Security – Network Innovation Days 2017 am 7. März 2017 Station, in Hagenberg im Mühlkreis tags darauf (AMSEC), und am 9. März kommt die Tour nach Wien (Phoenix Contact GmbH); jeweils von 8 bis 16 Uhr.

Anmeldung sind möglich unter www.phoenixcontact.at/ics (hier ist auch der genaue Programmablauf zu finden), die Teilnahme ist jeweils kostenfrei.

Darüber hinaus bietet Phoenix Contact auch heuer wieder Seminare zur Maschinensicherheit an.

Angeboten werden Tagesseminare zu den Themen Maschinenrichtlinien, Risikobeurteilung, Functional Safety, Sistema und Machine Safety sowie ein 5-Tage-Seminar zum Thema FS Technician for Machinery mit TÜV Rheinland-Zertifikat.

Für die Seminare gibt es jeweils Termine in Linz, Bregenz, Graz und Wien. Erster Termin ist der 27. März (das Ein-Tagesseminar Maschinenrichtlinie) in Linz – weitere Termine folgen bis Ende November 2017.

Wenn man sich jetzt anmeldet, profitiert man noch bis zum 28. Februar 2017 vom 10-prozentigen Frühbucherrabatt.

Weiterführende Informationen zu den Inhalten der einzelnen Seminare und Workshops sowie die Anmeldemöglichkeiten finden sich unter www.phoenixcontact.at/seminare.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Dietmar Knecht, Leiter Produktmarketing HMI und IPC bei Phoenix Contact, und Heiko Feisst, Entwickler bei Phoenix Contact HMI-IPC Technology, nahmen den German Design Award 2017 entgegen.
Branche
23.03.2017

Die neue Generation der Valueline Panel-PCs von Phoenix Contact wurde mit dem German Design Award 2017 ausgezeichnet.

Phoenix Contact und die Mauell GmbH gehen eine Kooperation ein. Ziel ist die Entwicklung intelligenter Lösungen für den Energiemarkt der Zukunft.
E-Technik
30.11.2016

Phoenix Contact und die Mauell GmbH haben eine Kooperation im Energiesektor vereinbart mit dem Ziel der gemeinsamen Entwicklung intelligenter Lösungen für den Energiemarkt der Zukunft.

Marcus Böker ist von dem Markenpotential überzeugt
E-Technik
11.10.2016

Die Phoenix Contact Innovation Ventures GmbH ist seit Ende September am niederländischen Unternehmen SecurityMatters beteiligt.

E-Technik
20.09.2016

Phoenix Contact stellt Typ-1-Blitzstromableiter Ableiter der SEC-Familie vor; sie punkten mit einer neuen Funkenstrecke.

E-Technik
20.09.2016

Am 31. August und 1. September 2016 fand die diesjährige Brandschutz-Fachtagung in der Fachhochschule St. Pölten zum 14. Mal statt. 550 Experten und 60 Aussteller widmeten sich dem vorbeugenden ...

Werbung