Direkt zum Inhalt
Phoenix Contact geht mit den ICS Security - Network Innovation Days wieder auf Tour (7.-9. März 2017); Stationen sind Graz, Hagenberg und Wien.

Phoenix Contact: ICS Security - Network Innovation Days 2017

31.01.2017

Phoenix Contact geht mit den ICS Security - Network Innovation Days 2017 wieder auf Tour (7.-9. März, Graz/Hagenberg/Wien), auch gibt es wieder ein umfangreiches Seminarangebot zum Thema Maschinensicherheit.

Zu den ICS Security - Network Innovation Days 2017 von Phoenix Contact gibt es Keynotes, Live-Hacking und auch ein hierorts neuartiges Industrie-Security-Strategiespiel wird vorgestellt. Ausprobieren kann man das Brettspiel/die Simulation 0D: Zero Downtime (Industrial Blackout Edition) und die Top 10 Bedrohungen und Gegenmaßnahmen aus Sicht der ICS Security werden erläutert.

Präsentationen gibt es auch zu Spoofed Invoice Fraud, zum M2M Private Mobile Network – 3G/LTE für IP-Anwendungen, sowie zum Thema IT-Equipment im Produktionsumfeld.

Unter allen Teilnehmern werden zum Ende jeder Veranstaltung Preise verlost.

In Graz (Kunsthaus Graz) machen die ICS Security – Network Innovation Days 2017 am 7. März 2017 Station, in Hagenberg im Mühlkreis tags darauf (AMSEC), und am 9. März kommt die Tour nach Wien (Phoenix Contact GmbH); jeweils von 8 bis 16 Uhr.

Anmeldung sind möglich unter www.phoenixcontact.at/ics (hier ist auch der genaue Programmablauf zu finden), die Teilnahme ist jeweils kostenfrei.

Darüber hinaus bietet Phoenix Contact auch heuer wieder Seminare zur Maschinensicherheit an.

Angeboten werden Tagesseminare zu den Themen Maschinenrichtlinien, Risikobeurteilung, Functional Safety, Sistema und Machine Safety sowie ein 5-Tage-Seminar zum Thema FS Technician for Machinery mit TÜV Rheinland-Zertifikat.

Für die Seminare gibt es jeweils Termine in Linz, Bregenz, Graz und Wien. Erster Termin ist der 27. März (das Ein-Tagesseminar Maschinenrichtlinie) in Linz – weitere Termine folgen bis Ende November 2017.

Wenn man sich jetzt anmeldet, profitiert man noch bis zum 28. Februar 2017 vom 10-prozentigen Frühbucherrabatt.

Weiterführende Informationen zu den Inhalten der einzelnen Seminare und Workshops sowie die Anmeldemöglichkeiten finden sich unter www.phoenixcontact.at/seminare.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

In der europäischen Zentrale: An die 30 Experten besuchten Facebook in Dublin
Branche
20.06.2018

Ein Blick hinter die Kulissen bei Facebook und Google - den warfen an die 30 Experten bei einer Dublin-Reise Mitte Juni. Denn die irische Hauptstadt ist ja nicht nur für seine Pubs berühmt.

Vom 4. bis 5. April fanden sich 17 Unternehmer und Führungskräfte in Wals bei Salzburg zu einem 2-tägigen Workshop im Rahmen der Expert-Akademie ein.
Branche
09.04.2018

Positionierung, Kernzielgruppe und Kernkompetenzen: 17 Unternehmer bzw. Führungskräfte haben sich im Rahmen der Expert-Akademie intensiv mit der Schärfung und Ausrichtung der eigenen ...

RS Components: Die neue Serie von RJ45-Steckverbindern von Phoenix Contact bietet 360°-Abschirmung und ist auf Netzwerk- und Datenkommunikation ausgerichtet.
Produkte
25.07.2017

RS Components fügt seinem Sortiment neue industrielle RJ45-Steckverbinderlösungen von Phoenix Contact hinzu.

Prof. Dr. Gunther Olesch, GF Phoenix Contact
Aktuelles
14.06.2017

Die Initiative EduNet von Phoenix Contact besteht heuer das 10. Jahr; ein guter Zeitpunkt, die informelle Plattform in einen internationalen Verband für Automation zu überführen, was heute ...

Die Normen-News Juni 2017 des OVE Österreichischer Verband für Elektrotechnik beinhalten wieder spannende Publikationen, Seminare und Veranstaltungstipps.
Branche
08.06.2017

In den Normen-News Juni 2017 des OVE Österreichischer Verband für Elektrotechnik werden interessante Publikationen, Seminare und Veranstaltungstipps vorgestellt.

Werbung