Direkt zum Inhalt

Philips/Saeco-Fahrplan steht: Vier Außendienstler wechseln / Lieferpause Anfang Mai

12.04.2010

In die Zielgerade biegt derzeit die Saeco-Integration bei Philips. Während Chef Michael Siemakowski kurz vor der Vertragsunterzeichnung bei einem internationalen Unternehmen steht, werden vier Saeco-Außendienstmitarbeiter zu Philips wechseln. Ab 10. Mai wird dann der komplette Vertrieb von den Holländern abgewickelt.

Die letzte Lieferung durch Saeco an seine Handelspartner wird demnach am 27. April über die Bühne gehen. Danach wird’s, wie Philips Österreich Consumer Lifestyle-Chef Jens-Christoph Bidlingmaier im Gespräch mit Elektrojournal Online erklärt, eine Lieferunterbrechung von ein paar wenigen Tagen geben. Ab 10. Mai liegt die Vertriebsverantwortung dann allein bei Philips, inklusive des kompletten Drumherums - etwa die Rechnungslegung. Apropos Rechnung: Zurzeit werden die Konditionen der Fachhandelspartner angepasst.

 

Bereits fix ist inzwischen auch, dass vier Saeco-Außendienstmitarbeiter zu Philips wechseln. Sie werden in das bestehende Philips AD-Team integriert und künftig für die komplette SDA-Range verantwortlich sein. „Damit besteht unser Team dann aus acht Außendienstmitarbeitern. Das heißt, die zu betreuenden Bezirke werden kleiner und wir können unseren Handelspartnern eine noch intensivere Betreuung zukommen lassen. Weniger Zeit auf der Straße, mehr Zeit bei unseren Kunden“, verspricht Bidlingmaier.

 

Keine Änderungen gibt es derzeit im Servicebereich. „Diese Thematik belassen wir vorerst so, wie sie aktuell ist. Auch das Thema Lustenau ist noch nicht abgeschlossen“, erklärt Bidlingmaier, der das Service-Thema als „wichtigen Faktor für die Saeco-Zukunft“ bezeichnet. „Bis zur IFA wollen wir die Integration dann komplett umgesetzt haben“, so Bidlingmaier. Doppelt gebrandete Maschinen wird es aber wahrscheinlich schon vor der Berliner Messe geben. Einen genauen Zeitpunkt kann Bidlingmaier hier aber noch nicht nennen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Der Philips-Umsatz kletterte im dritten Quartal um 4 Prozent auf 4,3 Mrd. Euro.
Branche
23.10.2018

Der niederländische Elektronik- und Medizintechnik-Konzern Philips hat zuletzt weniger stark zulegen können, als von Experten erwartet. Der Umsatz kletterte im dritten Quartal um 4 Prozent auf 4,3 ...

Langjährige Erfahrung: Die studierte Betriebswirtin und Marketingallrounderin Sonja Gindl übernimmt die Leitung des Marketings im Bereich Personal Health von Philips Österreich
Hausgeräte
04.07.2018

Sonja Gindl übernimmt die Leitung des Marketings im Bereich Personal Health von Philips Österreich.

Das Philips Gesundheitsband steht stellvertretend für die neue Produkte, die die Holländer voranbringen sollen.
Branche
02.02.2018

Philips konzentriert sich ganz auf das Thema Gesundheit, andere Sparten werden abgestoßen. Die Strategie scheint aufzugehen.

Dem Umstieg auf größere Variationsmöglichkeiten beim heimischen Umgang mit Licht steht nichts mehr im Wege.
Produkte
30.11.2017

Philips Lighting erweitert die Produktreihe seiner SceneSwitch-Lampen

Das neue Philips SpeechMike Premium Air kommt erstmals ohne Kabel aus.
Produkte
13.11.2017

Das Gerät eignet sich für „Vieldiktierer“ in Krankenhäusern, in Anwaltskanzleien und an anderen Einsatzorten mit hohem Verwaltungsaufwand.

Werbung