Direkt zum Inhalt

Philips-Schülerfonds der Caritas unterstützt zum Schulstart Kids armer Familien

01.09.2005

Setzen sich gemeinsam für arme Kinder in Österreich ein (v.l.n.r.): Florian Pollack (One), Beate McGinn (Philips), Franz Küberl (Caritas) und Manfred Hämmerle (IIR) – Foto: B. Loebell

Um den fatalen Kreislauf von Armut, Ausbildungsmangel und Arbeitslosigkeit zu unterbrechen, hilft der beispielhafte Philips-Schülerfonds der Caritas seit dem Start im September 2003 österreichweit benachteiligten Kindern jeder Herkunft im Pflichtschulalter.
Caritas-Präsident Franz Küberl: „Der nahende Schulbeginn birgt eine große Chance in sich, nämlich Kindern mit schlechten Startbedingungen bessere Entfaltungsmöglichkeiten zu verschaffen. Aus unserer täglichen Arbeit mit und für Menschen in Not wissen wir, dass Bildung meist der einzige Weg ist, um der Armut zu entkommen.“
Derzeit dreht sich die Armutsspirale allerdings nach unten: Die Zahl der Kinder in Österreich, die akut arm sind, ist seit dem letzten Sozialbericht des Sozialministeriums vor zwei Jahren von 87.000 auf über 113.000 gestiegen. Insgesamt sind 278.000 Kinder und Jugendliche arm oder von Armut bedroht.
Küberl: „Der Trend ist eindeutig und alarmierend. Zusätzliche Ausgaben, wie sie etwa am Schulanfang anfallen, können bedürftige Familien schnell in große Schwierigkeiten bringen. Zudem zeigt sich: Armut ist vererbbar. Und mit der materiellen Armut geht eine Armut an Bildung einher.“
Umso erfreulicher sind die Erfolge dieser vorbildlichen Initiative...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Marktentwicklung zertifizierte Alarmanlagen total in Österreich
E-Technik
18.06.2018

In Österreich entwickelte sich der Markt für Alarmanlagen im Jahr 2017 erstmals seit fünf Jahren rückläufig. Nur im Burgenland gab es nochmals ein moderates Absatzplus, zeigen aktuelle Daten einer ...

Ein PC mit Browser und Head Set: Mehr braucht's nicht, um an Gira Webinaren teilzunehmen
E-Technik
18.06.2018

„Datensicherheit“ und „Wohnkomfort“ sind zwei wichtige Aspekte beim Fernzugriff. Das Fernzugriffsmodul Gira S1 verbindet beide perfekt miteinander. Die Einrichtung kann der Elektromeister jetzt in ...

Christian Wimmer von Service&More: „Ein instabiler Markt nützt niemandem.“
Branche
18.06.2018

Vor fünf Jahren wurden mit der Übernahme von kika/Leiner durch die südafrikanische Steinhoff-Gruppe die Karten am österreichischen Möbelmarkt neu gemischt. Jetzt ist es wieder soweit. Der ...

Die über 500 Aussteller durften sich über 21.700 interessierte Teilnehmer freuen.
Multimedia
15.06.2018

Die ANGA COM 2018 ist gestern mit einer Rekordbilanz von 21.700 Teilnehmern und mehr als 500 Ausstellern zu Ende gegangen. Das entspricht einem Teilnehmerzuwachs von 12 Prozent und einer ...

OVE-Präsidium und Generalsekretär: Dipl.-Ing. Mag. (FH) Gerhard Christiner (APG Austrian Power Grid), Dr. Kari Kapsch (Kapsch Group), Dr. Franz Hofbauer, MBA (APG Austrian Power Grid), Prof. Dr. Andreas Kugi (TU Wien), Dipl.-Ing. Peter Reichel (OVE) (v.l.)
E-Technik
15.06.2018

Die Generalversammlung des OVE (Österreichischer Verband für Elektrotechnik) konnte diesmal gleich mit mehreren Höhepunkten aufwarten: Dr. Kari Kapsch wurde zum neuen Präsidenten gewählt, sein ...

Werbung