Direkt zum Inhalt

Philips schnuppert wieder Höhenluft: Umsatzsteigerung und -gewinn

23.04.2012

Der Elektronikkonzern hat überraschend ein Gewinnplus eingefahren: 249 Millionen mehr sind unterm Strich übrig geblieben. Der Umsatz ist um 5,26 Milliarden Euro gestiegen, beim Gewinn hat der Konzern um 120 Millionen mehr eingesackt. Analysten hatten mit einem Minus gerechnet. Für 2013 hat sich der Konzern weitere ehrgeizige Ziele gesetzt: Man möchte ein Umsatzwachstum zwischen vier bis sechs Prozent erreichen.

Treiber für das positive Ergebnis seien zum einen das Sparprogramm und zum anderen der Verkauf der Anteile der Kaffeemarke Senseo. Vergangenes Jahr wurden 138 Millionen Euro Gewinn eingefahren, dieses Jahr konnte sich der Konzern über 249 Millionen freuen. Der operative Gewinn vor Zinsen und Steuern ist von 318 Millionen auf 438 Millionen Euro angestiegen. 
 
Insgesamt mehr Aufträge

Aufträge rund um das Gesundheitsgeschäft haben zugelegt. Beispielsweise seien aus den Schwellenländern und Nordamerika mehr Bestellungen eingegangen; in Europa hingegen weniger. Auch das Lichtgeschäft zeigt sich "erhellter": Der Umsatz legte leicht zu, der Gewinn schrumpfte jedoch. Preisdruck und höhere Rohstoffpreise drückten auf diesen Spartengewinn. Die Hausgerätesparte hat wiederum zugelegt, besonders mit elektrischen Rasierern oder Zahnbürsten.

"Vorsichtig bleiben"

Auch der Verlust aufgrund der veräußerten TV-Sparte im vergangenen Jahr ist geringer ausgefallen als erwartet. Der Umsatz ist leicht zurückgegangen (ein Prozent). Philips werde aufgrund der Unsicherheiten im europäische Geschäft weiterhin vorsichtig bleiben, wie Vorstandschef Frans van Houten angibt.

Sparmaßnahmen auf Schiene

 

Pläne für weitere Sparmaßnahmen sind auf Schiene: 800 Millionen Euro sollen bis Ende des Jahres 2014 noch eingespart werden – treffen wird es die Bereiche Personalwesen, Verwaltung, IT, Finanzressort und Immobilienmanagement.

 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Consumerelectronic
28.04.2014

Die Tochterfirma von Philips, Woox Innovations, wird mit Ende des Jahres für 135 Millionen Dollar (rund 98 Millionen Euro) an den US-Gitarren-Hersteller Gibson verkauft. Das teilte der ...

Branche
18.04.2014

Nachdem mit Procter & Gamble ein Kleingeräte-Schwergewicht vorzeitig klar gemacht hat, heuer nicht mehr auf der Futura auszustellen, dünnt sich nun auch der ohnehin nicht mehr sehr üppige ...

Hausgeräte
17.04.2014

Jens-Christoph Bidlingmaier übernimmt am 5. Mai die Position als Geschäftsführer der Bauknecht Hausgeräte GmbH im Wirkungsbereich Deutschland und Österreich. Unbekannt ist Bidlingmaier hierzulande ...

Produkte - Multimedia
10.04.2014

Für alle Home-Entertainment-Fans hält Philips vier neue SoundBar-Lautsprecher parat. Sie kennzeichnen sich durch platzsparendes Design, herausragende Sound-Qualität und nutzerfreundliche ...

Installation
26.03.2014

Beim gemeinsamen Messeauftritt auf der Energiesparmesse in Wels zeigten Schneider Electric, Philips und Etherma die neuesten Trends der Gebäudetechnik in den Bereichen Energie, Licht und Wärme. ...

Werbung