Direkt zum Inhalt

Philips schlägt Schallwellen: „Sonicare bietet das entscheidende Verkaufsargument“

25.10.2006

Im November-Heft von "test", dem deutschen Pendant von "Konsument", stehen neun schallaktive Zahnbürsten mit Durchschnittspreisen von 15 bis 150 Euro auf dem Prüfstand. Dabei musste sich die Sonicare trotz Bestnoten bei Plaque-Entfernung, Zahnfleischschonung und Handhabung einigen Konkurrenzprodukten knapp geschlagen geben. Grund: "test" beurteilt den Umstand, dass bei der Sonicare noch Nickel-Cadmium-Akkus zur Anwendung gelangen, ausgesprochen streng. Was ausgerechnet jenem Produkt den Testsieg vereitelt, von dem Philips als einziger Anbieter behaupten darf, dass es zur Gesundung des Zahnfleisches beiträgt...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Die Philips-Kopfhörer Flite Hyperlite setzen ganz auf Ergonomie.
Produkte
23.10.2017

Kopfhörer gibt es als In-Ear oder Headsets inzwischen schon in allen möglichen Größen und Formen. Neben der Soundqualität ist die wichtigste Anforderung allerdings der Tragekomfort, der von ...

Philips Österreich: Philipp Heinzl ist neuer Sales Manager bei Speech Processing Solutions
Aktuelles
06.09.2017

Heinzl soll bestehende Vertriebspartnerschaften und Netzwerke stärken. Sein geographischer Schwerpunkt liegt dabei auf dem Mittleren Osten.

Der EISA Award Best Buy OLED TV 2017-2018 geht an den Philips 55POS9002.
Branche
24.08.2017

Das Philips-Gerät 55POS9002 erhält den EISA Award als Best Buy OLED TV 2017-2018.

Multimedia
29.05.2017

Der neue Funkkopfhörer SHD8850 sorgt für kabellose Freiheit sowie eine High Res Audio Wiedergabe bei kabelgebundener Nutzung. Die digitale Verbindung mit der Basisstation ermöglicht ein ...

Neu von Philips: die TrueForce LED Urban – für die Straßen-, Platz- und Parkbeleuchtung.
Produkte
28.04.2017

Philips bringt die TrueForce LED Urban auf den Markt – die Lampe versteht sich als Alternative für HPL-Lampen.

Werbung