Direkt zum Inhalt

Philips-Konzern: Abschreibung drückt Gewinn – Dementi um Jobverluste in Wien

28.01.2005

Der Philips-Konzern hat im Schlussquartal des abgelaufenen Geschäftsjahres wegen einer millionenschweren Abschreibung in der Medizintechniksparte einen Gewinnrückgang hinnehmen müssen. Der Nettogewinn gab gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 17 Prozent auf 498 Mio. Euro oder 0,39 Euro pro Aktie nach. Der operative Gewinn brach von 608 Mio. Euro im Vorjahresquartal auf 14 Mio. Euro ein. Dagegen legte der Quartalsumsatz dank einer zweiprozentigen Steigerung auf 9,18 Mrd. Euro leicht zu.
Für das Gesamtjahr 2004 konnten die Holländer dagegen ein kräftiges...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
06.11.2018

„100 Jahre Panasonic. Wir sagen Danke“ ist das Motto der Cashback-Kampagne, mit der Panasonic das Weihnachtsgeschäft einläutet. Die Aktion umfasst 4K Ultra HD TVs, UHD Blu-ray Recorder und -Player ...

Multimedia
06.11.2018

Die klangBilder stehen vor der Tür. Und Österreichs Messe für hochwertige Unterhaltungselektronik will dieses Jahr nicht nur Endverbraucher, sondern auch gezielt den Fachhandel ansprechen - unter ...

Das beinahe rahmenlose Profi-Display mit Pivot-Funktion kann flexibel in Höhe und Neigungswinkel an die optimale Sitzposition angepasst werden.
Produkte
06.11.2018

BenQ stellt mit dem Modell PD2700U ein 68,58 cm / 27 Zoll großes Display aus seiner DesignVue Serie vor. Dieses ist ideal auf die Bedürfnisse von Grafikern, Architekten und 3D-Artists ...

Multimedia
06.11.2018

Am 24. und 25. November geht in Wien wieder Österreichs größte Fotomesse über die Bühne. Die Photo+Adventure bietet die einzigartige Verbindung aus den drei eng miteinander verbundenen Bereichen ...

Werbung