Direkt zum Inhalt

Philips DAP: Mit rasenden Rasierern in eine große Kleingeräte-Zukunft

08.12.2005

Ab nächstem Jahr heißt es für Formel 1-interessierte Philips-Handelspartner, bei jedem Rennen zweimal die Daumen zu halten: einmal den patriotischen für den „beflügelten“ Red Bull-Stall und einmal den geschäftlichen für das Team von Frank Williams, dessen Boliden künftig an „Schärfe“ gewinnen werden – dank des neuen Sponsors Philips Elektrorasierer. Der Einstieg der schneidigen Philips-Sparte in die Königsklasse des Automobilsports wurde dieser Tage in Amsterdam vertraglich besiegelt.
Das Abkommen bietet natürlich eine Fülle an Marketingchancen und soll Philips als die nunmehr bevorzugte Rasierer-Marke für die Technik- und Design-affinen Formel 1-Fans positionieren. Und davon gibt es international noch mehr als genug: Jede der insgesamt 19 Grand Prix-Übertragungen wird von rund 162 Millionen TV-Zuschauer verfolgt.
Für Österreich ist freilich wichtig, dass die Sponsorenrechte auch lokale Länder-Aktivitäten für Handelspartner und Konsumenten beinhalten. Philips-Rasierer werden das „gemeinsame Partner-Logo tragen“, so heißt es, und das Williams F1-Fotomaterial kann für Marketingzwecke genutzt werden. Bereits fix: 2006 kommt eine Special Edition an Philips- und Williams F1-Rasierern auf den Markt.

Das Williams-Team ist mit 16 Weltmeisterschaften (neun Konstrukteurs- und sieben Fahrertitel) resp. 113 Grand Prix-Siegen in 26 Jahren eines der erfolgreichsten in der Formel 1-Geschichte.

Darüber hinaus will Philips seine Sparte Consumer Health & Wellness ausbauen. Man führe Verhandlungen mit potenziellen Übernahmekandidaten, teilt der Konzern dazu mit. Der Markt für Gesundheitsprodukte sei sehr groß und fragmentiert, sagt der internationale Philips DAP-Chef Andrea Ragnetti (Bild). Philips sehe daher große Chancen für eine Konsolidierung in diesem Markt.
Die Holländer bekräftigten außerdem die diesbezügliche Umsatzerwartung: In zwei bis drei Jahren soll die Gesundheitssparte bei einer Wachstumsrate von jährlich sieben Prozent auf 750 Mio. bis eine Mrd. Euro zugelegt haben.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Der EISA Award Best Buy OLED TV 2017-2018 geht an den Philips 55POS9002.
Branche
24.08.2017

Das Philips-Gerät 55POS9002 erhält den EISA Award als Best Buy OLED TV 2017-2018.

Multimedia
29.05.2017

Der neue Funkkopfhörer SHD8850 sorgt für kabellose Freiheit sowie eine High Res Audio Wiedergabe bei kabelgebundener Nutzung. Die digitale Verbindung mit der Basisstation ermöglicht ein ...

Neu von Philips: die TrueForce LED Urban – für die Straßen-, Platz- und Parkbeleuchtung.
Produkte
28.04.2017

Philips bringt die TrueForce LED Urban auf den Markt – die Lampe versteht sich als Alternative für HPL-Lampen.

Mit der Abelia LED-Laterne von Philips Lighting sollen etwa auch Treffen mit Freunden in Gärten und Parks besondere Lichtstimmungen erhalten – so flackert die LED-Laterne beispielsweise wie Kerzenlicht.
Produkte
05.04.2017

Philips Lighting bringt die Abelia LED-Laterne auf den Markt – diese eignet sich für romantische Abendessen auf dem Balkon oder spontane Treffen mit Freunden oder der Familie in Gärten und Parks ...

Unter dem Motto „Pretty in Pink“ geht BWT eine Kooperation mit dem Formel 1-Stall Sahara Force India ein. Die Boliden erstrahlen daher in den Farben Pink, Magenta und Silber.
Branche
22.03.2017

BWT startet eine Partnerschaft mit dem Rennteam Sahara Force India – deutlich erkennbar ist die Kooperation schon an der neuen Farbgebung.

Werbung