Direkt zum Inhalt

Philips DAP: Manfred Skutzik übergibt seine Agenden an Siegfried Müller

09.12.2004

Der von Elektrojournal Online seinerzeit angestellte Vergleich zwischen der Berufslaufbahn von Gerhard Kroker und jener von Manfred Skutzik war offenbar nicht so weit hergeholt: So wie der ehemalige Electrolux Hausgeräte-Chef zieht sich auch der Philips DAP-Chef jetzt aus Österreich - zumindest in Bezug auf sein Einsatzgebiet - zurück.
Per 1. Jänner 2005 wird Dr. Manfred Skutzik (Bild links) seine Österreich-Agenden an Siegfried Müller (Bild unten) übergeben und sich damit voll auf den Bereich Philips DAP CEE (Central and Eastern Europe) konzentrieren. Als Grund für seinen Rückzug gibt Skutzik – in erster Linie – den enormen Arbeits- und Zeitaufwand für den 27 Länder umfassenden CEE-Bereich an. Skutzik betreute den osteuropäischen Markt bereits seit Mitte 2004 – neben seiner Tätigkeit als DAP Österreich-Chef.
Die enorme Reisetätigkeit und die damit verbundene Abwesenheit sind aber nicht der einzige Grund: "Die Organisationsstruktur sowie die Marktgegebenheiten sind einfach zu unterschiedlich, so dass eine sinnvolle Verbindung zwischen dem osteuropäischen und dem österreichischen Markt nicht möglich ist", erklärt Skutzik. "Zudem ist es für den österreichischen Markt besser, wenn ein Ansprechpartner vor Ort und nicht immer in Osteuropa unterwegs ist. Ich wiederum kann mich voll auf meine Aufgabe konzentrieren. Es ist ein interessanter Markt, der enorm viel Spaß macht, aber gleichzeitig auch sehr intensiv ist."
Ein entsprechender Brief, in dem die Handelspartner auch persönlich über diese Entwicklung informiert werden, wurde heute abgeschickt.
Den 1. Jänner bezeichnet Skutzik übrigens als "ganz guten Stichtag" für eine solche Änderung, wobei sich diese freilich in Grenzen halten wird. Rückt mit Siegfried Müller doch ein langgedienter Philips-Mann nach. "Mit Siegfried Müller wird es der ideale Übergang, und es sind auch keine großen Änderungen zu erwarten", streut Skutzik seinem Nachfolger Rosen.

Und welches Resümee zieht Skutzik?
"Ich habe den österreichischen Markt sechs Jahre lang in den unterschiedlichsten Funktionen betreut und dabei enorm viel gelernt. Andererseits hoffe ich natürlich auch, dass ich unsere Handelspartner in dieser Zeit gut unterstützen konnte. All diese Erfahrung hat mir das nötige Rüstzeug mitgegeben, so dass ich meine jetzige Aufgabe wahrnehmen kann. Das Kapitel Österreich ist auf unbestimmte geschlossen. Aber es ist kein Abschied für immer, sondern ich sage ja ,Auf Wiedersehen'."

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Egal, ob Ziegel- oder Flachdächer, Freifeld, Zäune, Carports oder Terrassenüberdachungen – Elektriker und Monteure konnten sich bei dem Montage-Workshop, den Suntastic.Solar am 25. und 26. Mai abhielt, zu jeder erdenklichen Montage-Lösung für Photovoltaik auf den neuesten Stand bringen.
E-Technik
01.07.2020

Wie schon 2018 war auch der heurige Montage-Workshop, der letzte Woche am 25. und 26. Juni stattfand, ein großer Erfolg. Rund 120 Elektriker und Monteure nutzten die Gelegenheit, sich an den ...

Hausgeräte
01.07.2020

Bereits im vergangenen Jahr wurde der Schweizer Kaffeevollautomatenhersteller von Brand Council Austria zur Superbrand gekürt. Der Jury hat der Kaffee anscheinend so gut geschmeckt, dass Jura ...

Joyce Behrens wird mit ihrem Team vom Standort München aus operieren.
Hausgeräte
30.06.2020

Der langjährige BaByliss Österreich-Chef Christian Frank geht Ende Juni in den Ruhestand. BaByliss selbst strukturiert sich um und wird in die deutsche Organisation integriert.

Gorenje darf sich jetzt Branchen Champion nennen.
Hausgeräte
29.06.2020

Bereits im November letzten Jahres wurde der Gorenje Werkskundendienst für sein Waschmaschinen-Service von der Zeitschrift Konsument mit dem Testurteil „sehr gut“ ausgezeichnet. Nun darf ...

Pfarrwaller: "Während andere nun wieder aus dem Corona-Nebel auftauchen, waren wir nie weg."
Branche
26.06.2020

Viele Unternehmen waren in den vergangenen Monaten damit konfrontiert, ihren Betrieb in einem Umfeld strikter Maßnahmen am Laufen zu halten. Auf der einen Seite sollte die Sicherheit der ...

Werbung