Direkt zum Inhalt

Philips CE setzt auf Tech Data: „Verstärken Leistungen für den Fachhandel”

10.07.2006

Philips Österreich CE-Vertriebschef Wolfgang Palfy: „Um unsere Marktführerposition zu halten und auszubauen brauchen wir zukunftsweisende Betreuungskonzepte für unsere Partner im Handel.”

Mit heutigem Datum (10. Juli 2006) übernimmt Großhändler Tech Data die Distribution der Philips CE-Produkte für den österreichischen UE-Fachhandel. Von dieser Änderung betroffen sind kleine (bis 40.000 Euro) und mittlere Philips-Kunden (bis 75.000 Euro) – und hier wiederum nur alle "Freien" und Expert-Händler (Keine Änderung gibt's derzeit für Euronics/Red Zac- sowie EP:-Händler!)
Die „Mittleren” werden so wie bisher vom Philips-Außendienst betreut, tätigen ihre Bestellungen aber ab sofort via Tech Data. Im Gegenzug wird Tech Data auch die Außendienstbetreuung für kleinere Händler übernehmen. Keine Änderungen gibt es auch für Großkunden, diese werden auch weiterhin direkt von Philips betreut und beliefert.
„Vor allem kleinere Kunden haben oft kritisiert, dass unsere Lieferrhythmen für kleinere Bestellungen eher schlecht waren”, erklärt Philips Österreich Kommunikationsmanagerin Ingun Metelko, „mit Tech Data können wir unseren Kunden nun eine Lieferung innerhalb von 24 Stunden versprechen.” Damit profitieren ab sofort auch „Kleinbesteller” von der effizienten Lieferlogistik des Distributors sowie einem österreichischen Großlager.
Sämtliche Konditionen werden übrigens zum neuen Vertriebspartner mitgenommen, ebenso werden alle Philips-Aktionen und -Angebote von Tech Data komplett an seine Handelspartner weitergegeben.
Die Information der Handelspartner erfolgt derzeit sowohl durch den Philips-AD als auch über Tech Data. Dabei erhalten die Händler auch ein Leaflet mit allen Details zum Online-Bestellvorgang. Dazu bekommt jeder Kunde auch gleich Benutzername und Kennwort, um das B2B-Portal des Distributors nutzen zu können.
Palfy: „Wir sind überzeugt, dank der Partnershaft mit Tech Data unseren Kunden beste Lieferperformance, rascheste Warenversorgung auch für Kleinmengenbezieher sowie wettbewerbsfähige Einkaufspreise bieten zu können.“

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

v.l.n.r. Helmut Kolba, Robert Töscher, Geschäftsführer der UFH RE-cycling
Branche
11.08.2020

Robert Töscher, seit Anfang Juli Geschäftsführer der UFH-Gruppe, ist nun auch im Management Board der UFH Re-cycling neben den bestehenden Geschäftsführern Helmut Kolba und Gerhard Jokic tätig. ...

Hausgeräte
11.08.2020

Kunden, die zwischen dem 1. August und 30. September ausgewählte Kühl- und Gefriergeräte, Waschmaschinen und –trocknern gekauft haben, erhalten durch die Cashback-Aktion bis zu 300 Euro zurück - ...

E-Technik
11.08.2020

Mit der IoT-Plattform Conrad Connect und einem breiten Angebot an smarten Geräten auf der Conrad Sourcing Platform bietet Conrad Electronic eine Komplettlösung für professionelle ...

Vorstandschef Berhard Düttmann macht jetzt ernst: der Umbau bei Media-Saturn beginnt.
Branche
05.08.2020

Die Media-Saturn-Mutter plant einen radikalen Kahlschlag. Bis zu 3.500 Jobs könnten wegfallen und Filialen geschlossen werden teilte Ceconomy mit. Davon betroffen wäre vor allem das „europäische ...

„Durch die digitalen Plattformen, auf denen unsere Smart-Produkte aufsetzen, haben wir die Möglichkeit, sehr schnell und ohne direkt in das Produkt einzugreifen, innovative Funktionen einzuführen“, Piergiorgio Bonfiglioli, Marketing Director, IoT - Smart Solutions, Haier Europe.
Hausgeräte
05.08.2020

Candy stellt über die simply-Fi App die beiden neuen Waschprogramme „Mundschutz-Desinfektion“ und „Mundschutz-Auffrischung“ für die Waschmaschinen und Waschtrockner der Serien Bianca, RapidO' und ...

Werbung