Direkt zum Inhalt

Philips CE setzt auf Tech Data: „Verstärken Leistungen für den Fachhandel”

10.07.2006

Philips Österreich CE-Vertriebschef Wolfgang Palfy: „Um unsere Marktführerposition zu halten und auszubauen brauchen wir zukunftsweisende Betreuungskonzepte für unsere Partner im Handel.”

Mit heutigem Datum (10. Juli 2006) übernimmt Großhändler Tech Data die Distribution der Philips CE-Produkte für den österreichischen UE-Fachhandel. Von dieser Änderung betroffen sind kleine (bis 40.000 Euro) und mittlere Philips-Kunden (bis 75.000 Euro) – und hier wiederum nur alle "Freien" und Expert-Händler (Keine Änderung gibt's derzeit für Euronics/Red Zac- sowie EP:-Händler!)
Die „Mittleren” werden so wie bisher vom Philips-Außendienst betreut, tätigen ihre Bestellungen aber ab sofort via Tech Data. Im Gegenzug wird Tech Data auch die Außendienstbetreuung für kleinere Händler übernehmen. Keine Änderungen gibt es auch für Großkunden, diese werden auch weiterhin direkt von Philips betreut und beliefert.
„Vor allem kleinere Kunden haben oft kritisiert, dass unsere Lieferrhythmen für kleinere Bestellungen eher schlecht waren”, erklärt Philips Österreich Kommunikationsmanagerin Ingun Metelko, „mit Tech Data können wir unseren Kunden nun eine Lieferung innerhalb von 24 Stunden versprechen.” Damit profitieren ab sofort auch „Kleinbesteller” von der effizienten Lieferlogistik des Distributors sowie einem österreichischen Großlager.
Sämtliche Konditionen werden übrigens zum neuen Vertriebspartner mitgenommen, ebenso werden alle Philips-Aktionen und -Angebote von Tech Data komplett an seine Handelspartner weitergegeben.
Die Information der Handelspartner erfolgt derzeit sowohl durch den Philips-AD als auch über Tech Data. Dabei erhalten die Händler auch ein Leaflet mit allen Details zum Online-Bestellvorgang. Dazu bekommt jeder Kunde auch gleich Benutzername und Kennwort, um das B2B-Portal des Distributors nutzen zu können.
Palfy: „Wir sind überzeugt, dank der Partnershaft mit Tech Data unseren Kunden beste Lieferperformance, rascheste Warenversorgung auch für Kleinmengenbezieher sowie wettbewerbsfähige Einkaufspreise bieten zu können.“

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

V.l.n.r.: Sigi Menz, Vorstandsvorsitzender und Generaldirektor der Ottakringer Getränke AG, Michael Strebl, Geschäftsführer Wien Energie und Gerfried Kusatz, Geschäftsführer Del Fabro & Kolarik
E-Technik
21.06.2018

Solarstrom direkt für Logistik und Verwaltung: Die Ottakringer Getränke AG setzt auf Nachhaltigkeit und errichtet gemeinsam mit Wien Energie eine der größten Auf Dach-Photovoltaik-Anlagen ...

Media Markt hat jetzt seinen eigenen Kundenclub.
Branche
20.06.2018

Lange hat’s gedauert, jetzt hat man’s (fast) geschafft. Media Markt Österreich startet sein eigenes Kundenbindungsprogramm. Aktuell läuft eine Testphase des kostenlosen Kundenclubs, um alle ...

Mit diesem Tweet hat alles begonnen ...
E-Technik
20.06.2018

Normalerweise ist’s ja der US-amerikanische Präsident, der via Twitter seine (mehr oder weniger skurrile) Meinung kundtut. Jetzt hat’s auch ein Wiener Kommunikationselektroniker probiert und damit ...

In der europäischen Zentrale: An die 30 Experten besuchten Facebook in Dublin
Branche
20.06.2018

Ein Blick hinter die Kulissen bei Facebook und Google - den warfen an die 30 Experten bei einer Dublin-Reise Mitte Juni. Denn die irische Hauptstadt ist ja nicht nur für seine Pubs berühmt.

Der Startschuss für die Aktion fällt am 2. Juli. Schon jetzt können sich Fachhandelspartner anmelden.
Branche
20.06.2018

Fun, Action, Abenteuer: Diese Dinge kommen für assona-Partner in den kommenden Wochen nicht zu kurz. Denn bei der diesjährigen Händler-Sommeraktion schickt der Berliner Versicherungsvermittler die ...

Werbung