Direkt zum Inhalt
Christian Schwarz verantwortet nun die Gebiete Wien und Niederösterreich.

Personelle Veränderung im Vertrieb: Siemens Hausgeräte setzt auf interne Kompetenz

22.05.2019

Die Vertriebsmannschaft von Siemens Hausgeräte wird mit Fachkompetenz aus den eigenen Reihen erweitert und der Marktauftritt im Möbelhandel verstärkt. Philipp Triller (25) verantwortet das Gebiet Steiermark und südliches Burgenland. Das Gebiet Wien und Niederösterreich liegt nun in der Verantwortung von Christian Schwarz (34).

Philipp Triller ist in der Steiermark und dem südlichen Burgenland unterwegs.

Seit Anfang Mai ist Philipp Triller (25) Teil des Außendienstes Siemens Möbelfachhandel im Gebiet Steiermark und südliches Burgenland und folgt damit Gerhard Schreiber nach, der mit Juli den Ruhestand antritt. „Wir danken Herrn Schreiber für 46 erfolgreiche Jahre bei Siemens, in denen er maßgebend zur Stärkung des Vertriebes beigetragen hat“, verabschiedet Michael Mehnert, Geschäftsführer BSH Hausgeräte Österreich, den geschätzten Mitarbeiter. Der Nachfolger Philipp Triller war bereits zwei Jahre im Innendienst für die Betreuung der Kunden des Möbelfachhandels zuständig. Mit dem Wechsel in den vertrieblichen Außendienst sieht er neue Chancen: „Der persönliche Kontakt zu Kunden war mir schon immer sehr wichtig. Im Innendienst konnte ich wertvolle Erfahrungen sammeln. Besonders freue ich mich, dieses Wissen nun im direkten Kontakt zu Händlern und Partnern des Möbelfachhandels einzubringen, die bestehende Zusammenarbeit zu intensivieren, sowie neue Kunden vom Leistungs- und Produktspektrum von Siemens Hausgeräte zu überzeugen“, so Triller.

Christian Schwarz (34) verfolgt eine langjährige Karriere bei Siemens Hausgeräte, die bereits mit seiner Lehre begann. Nach verschiedenen Stationen innerhalb der BSH Hausgeräte GmbH wechselte er 2017 in den Vertrieb Siemens Möbelfachhandel für den Raum Niederösterreich und Oberösterreich. Ab Juni übernimmt Schwarz nun das Außendienst Gebiet Wien und Niederösterreich von Dieter Skopik, der das Unternehmen im Juni verlässt um neue berufliche Ziele zu verfolgen. Schwarzs langjährige Erfahrung stimmt ihn optimistisch: „Nach zwei Jahren im Vertrieb kenne ich den Markt sehr gut. Dem neuen Verantwortungsgebiet blicke ich positiv entgegen und freue mich darauf, durch mein Branchenwissen die Handelsbeziehungen und den Vertrieb in Niederösterreich und Wien weiter auszubauen.“

Werbung

Weiterführende Themen

Daniel Cipriano ist neuer Philips Austria-Geschäftsführer.
Hausgeräte
25.03.2019

Daniel Cipriano (37) übernimmt die Geschäftsführung des Unternehmensbereichs Personal Health von Philips Austria. Cipriano folgt auf Holger Pöchhacker, der das Unternehmen verlässt.

Thomas Wittling übernimmt die Candy Hoover-Agenden in Österreich und Deutschland.
Hausgeräte
10.03.2019

Haier hat nach Abschluss der Übernahme der Candy Group mit der Reorganisation seiner Handelsaktivitäten begonnen. Als eine der ersten Maßnahmen wurde Thomas Wittling zusätzlich zu seiner Rolle als ...

E-Technik
03.02.2019

Alexander Edtmaier hat mit 1. Februar die Vertriebsleiter-Position von Thomas Farthofer bei Klauke übernommen.

Jörn Werner (57)
Branche
03.02.2019

Der 57-jährige Jörn Werner, ehemaliger Chef der Auto-Werkstattkette A.T.U. und Conrad Electronic, sei vom Aufsichtsrat an die Spitze der Holding berufen worden, teilte Ceconomy mit. Der Posten des ...

Steffen Zimmermann (53) übernimmt beim Gebäudetechnikspezialisten die Verantwortung für das gesamte Supply Chain Management. Er tritt damit die Nachfolge von Alfred A. Bulitz an.
E-Technik
03.02.2019

Mit 1.Februar 2019 hat Steffen Zimmermann (53) die Geschäftsführung der Gira Giersiepen GmbH & Co. KG mit Sitz in Radevormwald verstärkt. Er trat dort die Nachfolge von Alfred A. Bulitz (65) ...

Werbung