Direkt zum Inhalt
Christian Schwarz verantwortet nun die Gebiete Wien und Niederösterreich.

Personelle Veränderung im Vertrieb: Siemens Hausgeräte setzt auf interne Kompetenz

22.05.2019

Die Vertriebsmannschaft von Siemens Hausgeräte wird mit Fachkompetenz aus den eigenen Reihen erweitert und der Marktauftritt im Möbelhandel verstärkt. Philipp Triller (25) verantwortet das Gebiet Steiermark und südliches Burgenland. Das Gebiet Wien und Niederösterreich liegt nun in der Verantwortung von Christian Schwarz (34).

Philipp Triller ist in der Steiermark und dem südlichen Burgenland unterwegs.

Seit Anfang Mai ist Philipp Triller (25) Teil des Außendienstes Siemens Möbelfachhandel im Gebiet Steiermark und südliches Burgenland und folgt damit Gerhard Schreiber nach, der mit Juli den Ruhestand antritt. „Wir danken Herrn Schreiber für 46 erfolgreiche Jahre bei Siemens, in denen er maßgebend zur Stärkung des Vertriebes beigetragen hat“, verabschiedet Michael Mehnert, Geschäftsführer BSH Hausgeräte Österreich, den geschätzten Mitarbeiter. Der Nachfolger Philipp Triller war bereits zwei Jahre im Innendienst für die Betreuung der Kunden des Möbelfachhandels zuständig. Mit dem Wechsel in den vertrieblichen Außendienst sieht er neue Chancen: „Der persönliche Kontakt zu Kunden war mir schon immer sehr wichtig. Im Innendienst konnte ich wertvolle Erfahrungen sammeln. Besonders freue ich mich, dieses Wissen nun im direkten Kontakt zu Händlern und Partnern des Möbelfachhandels einzubringen, die bestehende Zusammenarbeit zu intensivieren, sowie neue Kunden vom Leistungs- und Produktspektrum von Siemens Hausgeräte zu überzeugen“, so Triller.

Christian Schwarz (34) verfolgt eine langjährige Karriere bei Siemens Hausgeräte, die bereits mit seiner Lehre begann. Nach verschiedenen Stationen innerhalb der BSH Hausgeräte GmbH wechselte er 2017 in den Vertrieb Siemens Möbelfachhandel für den Raum Niederösterreich und Oberösterreich. Ab Juni übernimmt Schwarz nun das Außendienst Gebiet Wien und Niederösterreich von Dieter Skopik, der das Unternehmen im Juni verlässt um neue berufliche Ziele zu verfolgen. Schwarzs langjährige Erfahrung stimmt ihn optimistisch: „Nach zwei Jahren im Vertrieb kenne ich den Markt sehr gut. Dem neuen Verantwortungsgebiet blicke ich positiv entgegen und freue mich darauf, durch mein Branchenwissen die Handelsbeziehungen und den Vertrieb in Niederösterreich und Wien weiter auszubauen.“

Werbung

Weiterführende Themen

Thomas Baumann
Branche
16.08.2019

Thomas Baumann übernimmt mit 19. August 2019 die Leitung des Vertriebs der Kooperation Deutschland. Somit verantwortet er den Gesamtvertrieb des Kanals Fachhandel der Verbundgruppe und berichtet ...

Geschäftsführerwechsel im Miele Werk Bürmoos. Manfred Neuhauser (li.) übergibt an Hendrik Wermers.
Hausgeräte
25.06.2019

Unter Hendrik Wermers, der die Geschäftsführung mit 1. Juni 2019 übernommen hat, nimmt der Standort Kurs auf eine starke Wachstumsstrategie, die in den letzten zwei Jahren entwickelt wurde.

GF Michael Pöcksteiner (re.) gratuliert Oliver Ferner-Prantner zu seiner neuen Funktion bei Dietzel Univolt.
E-Technik
14.06.2019

Seit mehr als 20 Jahren ist Oliver Ferner-Prantner bei Dietzel Univolt tätig und hat als Leiter des Inlandsverkaufs sowohl im Wiener Unternehmen selbst als auch in der gesamten Branche viel bewegt ...

Heimo Molterer wird künftig auch Haier in Österreich vermarkten.
Hausgeräte
04.06.2019

Aufmerksame Elektrojournal-Leser werden den Spoiler wahrscheinlich schon im Haier-Bericht in der Mai-Ausgabe entdeckt haben, jetzt ist’s quasi auch offiziell: Branchen-Urgestein Heimo ...

Dieter Skopik ist neuer Vertriebsleiter für den Küchen- und Möbelfachhandel bei Whirlpool Österreich.
Hausgeräte
04.06.2019

Dieter Skopik zeichnet seit 1. Juni 2019 für die Vertriebsleitung Küchen- und Möbelfachhandel bei Whirlpool Österreich verantwortlich. Er folgt damit auf Carsten Struwe, der eine neue Aufgabe im ...

Werbung