Direkt zum Inhalt

Personalrochaden bei Wertgarantie

21.07.2020

Der langjährige Wertgarantie-Vorstandsvorsitzende Thomas Schröder wechselte in den Aufsichtsrat der Unternehmensgruppe. Sein bisheriger Stellvertreter Patrick Döring ist der nunmehrige Vorstandsvorsitzende.

Patrick Döring ist der neue Vorstandsvorsitzende in der Wertgarantie-Gruppe.
Thomas Schröder wechselte in den Aufsichtsrat der Wertgarantie.

Patrick Döring, bisheriger Stellvertreter im Vorstand, hat zum 1. Juli den Vorstandsvorsitz in der Unternehmensgruppe übernommen. Neben der Weiterführung und -entwicklung der erfolgreich auf den Weg gebrachten Maßnahmen in den Arbeitsfeldern Digitalisierung und Nachhaltigkeit hat er insbesondere die derzeitigen Herausforderungen durch die Corona-Pandemie im Blick: Die Auswirkungen sind auch im Handel und der Versicherungsbranche spürbar – der neue Vorstandsvorsitzende ist indessen optimistisch: "Das Konsumklima erholt sich glücklicherweise spürbar. Der Handel hat zudem in der Krise klar gezeigt, dass er sich weiterentwickelt. Wir bieten unseren Partnern mit unseren Produkten und innovativem Trainingskonzept Unterstützung bei dem, was die Kunden in unseren Kernmärkten Elektronik und E-Bikes aktuell mehr denn je nachfragen – und auch erwarten: persönliche Ansprache, Service und Dienstleistung."

Schröder wechselt in den Aufsichtsrat

Thomas Schröder tritt wiederum im Aufsichtsrat die Nachfolge von Karsten Faber an, der sich nach über zehnjähriger Tätigkeit im Aufsichtsrat künftig mehr seiner Familie und seinen Hobbys widmen möchte. Die bisherigen Mitglieder – Kersten Jodexnis als Stellvertreter des Vorsitzenden und Michael Busch –  komplettieren das neu gewählte Gremium. "Auch wenn ich nun nicht mehr jeden Tag für Wertgarantie arbeiten werde, so stehe ich als Mitglied des Aufsichtsrats der Unternehmensgruppe gerne weiterhin mit Rat und Tat zur Seite", erklärt Thomas Schröder.

Digitalisierung bleibt ein Fokusthema

Ob bei Wertgarantie oder beim Haustierversicherer Agila, die Digitalisierung bleibt weiter ein Fokusthema. "Den gemeinsamen Kunden aus dem Fachhandel stellen wir erweiterte Self-Services, zum Beispiel über unser Kundenportal, unsere Fahrrad-App und den Tech-Manager zur Verfügung. Weitere Angebote werden folgen", sagt Patrick Döring. Mit Agila gibt es in der Unternehmensgruppe bereits einen digitalen Wegbereiter, der beweist, dass diese Services angenommen werden: Von der Erreichbarkeit rund um die Uhr bis zur Rechnungs-App – die Mehrheit der Agila-Kunden nutzt bereits ganz selbstverständlich das digitale Angebot, verdeutlicht Patrick Döring und blickt voraus. "Ich bin mir sicher, dass wir mit innovativen digitalen Lösungen, unseren Produkten und nicht zuletzt mit unserer familiären Unternehmenskultur weiterhin europaweit Erfolg haben werden."

Werbung

Weiterführende Themen

Die Aktion läuft vom 15. Juni bis 15. Juli 2020.
Branche
14.06.2020

Im April hat Wertgarantie in Österreich seinen Komplettschutz um weitere Leistungen wie rabattierte Vorauszahlungsmöglichkeiten und einen Cyberschutz in der Premium-Option erweitert. Nun startet ...

Branche
22.03.2020

Der Start für den „Komplettschutz 2020“ wird in Österreich nicht verschoben – es bleibt beim 1. April. Via Onlineschulung und Webinar kann man sich schon jetzt darüber informieren.

Branche
24.02.2020

Dass der Versicherungsdienstleister aus Hannover die österreichischen Kunden gerne hat, wissen wir. Nun setzt man in punkto Service noch eins drauf: Eine eigene B2B-Webseite bietet Zugang zum ...

Branche
20.01.2020

Eine repräsentative Umfrage des TÜV Rheinland unter den Wertgarantie-Kunden hat eine 97-prozentige Zufriedenheit in punkto Kundenservice ergeben. Auch die Weiterempfehlungsquote ist mit 98 Prozent ...

Branche
21.07.2014

  Unter dem Motto „Tippen, mitfiebern, gewinnen!“ ging mit der Fußball-WM auch das Online-Tippspiel von Garantie-Dienstleister Wertgarantie zu Ende. Die Gesamtwertung der 2.238 registrierten ...

Werbung