Direkt zum Inhalt

Personalrochade in der Saeco-Marketingleitung

14.01.2004

Mit 7. Jänner dieses Jahres hat der 35-jährige Michael Bergmeister (Bild) in direkter Nachfolge von Jeanette Moosbrugger die Marketingleitung bei Saeco Austria in Lustenau übernommen. Bergmeister ist gebürtiger Vorarlberger, der des Studiums wegen seinerzeit nach Wien gezogen war, dort auch sesshaft wurde und zuletzt als Werbeleiter bei Peugeot Austria fungierte.
„Wodurch er natürlich auch die entsprechende Handelsmarketing-Erfahrung mitbringt“, so Saeco-Chef Michael Lipburger. „Herr Bergmeister wollte schon seit geraumer Zeit wieder zurück nach Vorarlberg ziehen, aber Handelsmarken mit einem Bekanntheitsgrad à la Saeco sind im Ländle doch rar gesät. Und jetzt hat´s eben geklappt.“
Aber wie kam es dazu, dass Jeanette Moosbrugger so unerwartet ausgeschieden ist?

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
18.02.2019

Der durch Nachrüstungen ausgelöste Boom bei Brandmeldern flacht zunehmend ab. Trotzdem entwickelte sich die Nachfrage in Österreich auch im vergangenen Jahr 2018 vergleichsweise dynamisch, zeigt ...

Multimedia
18.02.2019

Die Z-Serie und die Coolpix P1000 gehen bei der diesjährigen Verleihung als Gewinner hervor

Branche
14.02.2019

Online-Handelsriese Amazon will die anlaufenden Ermittlungen der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) gegen den Konzern zwar nicht kommentieren, zeigt sich jedoch kooperativ. Derweilen warnt die ...

Branche
14.02.2019

Das herausfordernde Geschäftsjahr 2018 spiegelt sich in den verschiedenen Teilergebnissen der Verbundgruppe ElectronicPartner wider. Während die internationalen Landesgesellschaften und die Marke ...

Die Teilnehmer in Graz ...
Branche
14.02.2019

Rund 40 Teilnehmer haben sich Anfang Februar in Graz und St. Valentin jeweils einenTag lang intensiv mit dem Thema Kundenerwartungen und Kundenreklamationen beschäftigt. Es geht darum, enttäuschte ...

Werbung