Direkt zum Inhalt

Personalentwicklung: Handel will verstärkt beschäftigen

13.12.2018

Aufgrund der guten Konjunktur bleibt auch die Personalentwicklung bei den österreichischen Klein- und Mittelunternehmen stabil, wenn auch leicht rückläufig. Im Handel gab es jedoch stärkere Rückgänge, allerding sollte es bald wieder bergauf gehen. Das ergab eine aktuelle Creditreform-Umfrage unter 1.700 österreichischen Unternehmen im Herbst 2018.

Erfreulich. Der Handel wird im nächsten Jahr verstärkt Personal aufstocken.

Im Herbst dieses Jahres lag der Saldo aus mehr und weniger Personal erstmals seit drei Jahren unter dem des Vorjahres und erzielte einen Wert von plus 16,3 Prozentpunkten. Insgesamt hat jeder vierte Betrieb neue Arbeitsplätze geschaffen. Bei fast jedem zehnten Befragten reduzierte sich der Personalstock im Vergleichszeitraum.

Rückgänge im Handel

Besonders einstellungsfreudig war in den letzten Wochen das Verarbeitende Gewerbe, bei dem 39,6 Prozent mehr Personal beschäftigten. Mit deutlichem Abstand folgt an zweiter Stelle die Bauwirtschaft mit 29,3 Prozent Deutliche Personalrückgänge gab es im Vergleichszeitraum in den Wirtschaftsbereichen Handelund Dienstleistungen Mit einem Personalsaldo von plus 30,2 Prozentpunkten erzielte das Verarbeitende Gewerbe – wie im Jahr zuvor – den mit Abstand besten Beschäftigungssaldo.

Nach dem Willen der Befragten soll die Beschäftigung im Mittelstand im nächsten Halbjahr weiter zunehmen – und zwar deutlich mehr als im Herbst 2017: Der Saldo aus aufstocken und verkleinern hat sich im Jahresvergleich fast verdoppelt (plus 14,4 Prozentpunkte; Vorjahr: plus 7,7 Prozentpunkte).

Handel wird Personal aufbauen

Besonders einstellungsbereit zeigen sich heuer die Betriebe des Verarbeitenden Gewerbes, wo 30,2 Prozent neue Arbeitsplätze schaffen wollen (Vorjahr: 18,1 Prozent). Beim Baugewebe (22,0 Prozent; Vorjahr: 22,5 Prozent), der Dienstleistungsbranche (21,4 Prozent; Vorjahr: 22,6 Prozent) und beim Handel (19,8 Prozent; Vorjahr: 17,9 Prozent) möchte rund jeder fünfte Befragte seinen Personalstamm vergrößern.

Werbung

Weiterführende Themen

Stefan Kleinhans ist nun Local Sales & Marketing Manager der Electrification Products Division bei ABB Österreich
E-Technik
30.04.2018

Mit 1. April 2018 hat Stefan Kleinhans bei ABB in Österreich die Position des Local Sales & Marketing Managers der Electrification Products Division übernommen.

Andreas Schwaiger
Branche
09.01.2018

Andreas Schwaiger ist neuer Marketingleiter bei Service&More.

Die Forderungsanmeldungsfrist läuft bis 1. Februar 2018.
Aktuelles
07.12.2017

Die guschl elektro- und installationstechnik gmbh ist zahlungsunfähig.

Gute Konjunkturdaten lassen die Stimmung in den österreichischen KMU auf ein neues Hoch steigen.
Branche
29.11.2017

Creditreform hat im Rahmen seiner Wirtschafts- und Konjunkturforschung im Herbst 2017 wieder rund 1.700 österreichische Klein- und Mittelunternehmen nach der aktuellen wie auch zukünftigen ...

Karin Geibel bringt viel Erfahrung im Personalwesen zu Samsung Electronics mit.
Aktuelles
16.08.2017

Mit Karin Geibel (47) setzt Samsung Electronics Austria eine erfahrene Personalchefin an die Spitze ihrer Personalabteilung. Sie bringt eine langjährige Erfahrung im Bereich Human Resources mit, ...

Werbung