Direkt zum Inhalt

Patentstreit zwischen Sharp und Samsung: USA verhängen Importverbot

26.06.2009

Im Streit mit Samsung musste die Sharp Corp. einen Rückschlag hinnehmen. Denn aus patentrechtlichen Gründen dürfen Teile der TV-Geräte und der LCD-Monitore nicht mehr am US-amerikanischen Markt verkauft werden.

Grund für die Maßnahme ist eine Klage von Konkurrent Samsung bei der Internationalen Handelskommission der USA. Nun erhielt Samsung Recht, dass einzelne Produkte der Sharp Corp. Patentrechte von Samsung verletzen.

Panels, die eine nicht von Samsung lizensierte Technologie bei der Herstellung nutzen, dürfen nicht mehr importiert werden. Betroffen sind davon auch andere Hersteller. Der Patentstreit zwischen Sharp und Samsung ist nur Teil eines länger andauernden Streites der beiden Mitbewerber. Denn auch Sharp führt eine Beschwerde gegen Samsung wegen angeblicher Patentverletzungen. >>>

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Die 4-bit-QLC-SSD ermöglicht eine sequenzielle Lesegeschwindigkeit von 540MB/s und eine sequenzielle Schreibgeschwindigkeit von 520MB/s und wird mit einer dreijährigen Garantie ausgeliefert
Multimedia
08.08.2018

Samsung Electronics hat mit der Massenproduktion der branchenweit ersten 4-bit-QLC (Quad-Level Cell) 4-terabyte (TB) SATA-SSD für Consumer begonnen. Basierend auf 1-terabit (Tb) V-NAND mit der ...

Mehrere Jahre Produktmanagement- und Marketingerfahrung: Sean Ryan ist neuer Head of Marketing & Operations CE bei Samsung Österreich
Multimedia
28.06.2018

Sean Ryan steigt im Consumer Electronics Team von Samsung Österreich als neuer Head of Marketing & Operations CE ein. Der erfahrene Manager wird direkt an Michael Zoeller, VP, Head of Consumer ...

Flexibel: Sendungen können jederzeit neugestartet und wiederholt werden, zudem können tausende Filme aus einer Online-Videothek abgerufen werden
Multimedia
14.06.2018

Virtueller, hybrider Sat-Receiver: Die revolutionäre App für Samsung-Fernseher bietet Sat-TV-Nutzern die perfekte Kombination aus linearen und nonlinearen TV-Inhalten in einer Benutzeroberfläche ...

Multimedia
05.06.2018

Der japanische Display-Hersteller Sharp übernimmt das PC-Geschäft von Toshiba. Für rund 80 Prozent an dem Laptop-Pionier legt man 36 Mio. Dollar (30,7 Mio. Euro) auf den Tisch.

Durch Virtual Reality hat man das Gefühl, im Auto hinter dem Lenkrad zu sitzen
Multimedia
11.04.2018

„Lernen durch erleben“ – mit der Virtual Reality App von ÖAMTC Fahrtechnik und Samsung lernen Fahranfänger, richtig auf Gefahrensituationen im Straßenverkehr zu reagieren.

Werbung