Direkt zum Inhalt
Screenshot der Telering-Homepage vom 2. August 2017.

„Passt“-Tarife von Telering passen laut Regulierungsbehörde nicht

02.08.2017

Die Regulierungsbehörde Telekom-Control-Kommission verbietet Telering vier Tarife.

Mit Entscheidung vom 31. Juli 2017 untersagt die Regulierungsbehörde Telekom-Control-Kommission die Einhebung eines Aufschlags für die Möglichkeit, Datenroamingdienste zu nutzen.

Das betrifft die Telering-Tarife „Passt! Pur Mini EU“, „Passt! Pur Maxi EU“, „Passt! Plus Mini EU“ und „Passt! Plus Maxi EU“.

Telering verrechnet bei diesen Tarifen im Vergleich zu Tarifen mit denselben Tarifmerkmalen (Minuten, SMS, Daten), bei welchen jedoch kein Datenroaming möglich ist, für Datenroaming ein zusätzliches Entgelt.

Diese Vorgangsweise von Telering verstößt gegen die Roaming-Verordnung, heißt es in einer Pressemitteilung der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH.

Seit 15. Juni 2017 sind solche Aufschläge verboten.

Bestandskundinnen und -kunden der oben angeführten Telering-Tarife müssen daher in Zukunft monatlich nicht mehr zusätzlich 3,- Euro für Datenroaming zahlen.

Sie können bezahlte Aufschläge bei Telering geltend machen.

Dazu RTR: „Wir empfehlen daher betroffenen Kundinnen und Kunden, sich in diesen Fällen aktiv an Telering zu wenden.“

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Eintritt von MVNOs im Jänner 2015 hat Trendumkehr eingeleitet
Telekom
17.03.2016

Eine gemeinsame Untersuchung der RTR-GmbH und der Bundeswettbewerbsbehörde kam zu dem Ergebnis, dass die Preise 2013 und 2014 mit dem Zusammenschluss von Drei und Orange zwar kurzfristig gestiegen ...

Multimedia
26.08.2014

Nachdem der Mobilfunker "3" die Tarife für 18 Prozent seiner Kunden erhöht hat, zieht nun T-Mobile mit seiner Billigschiene Telering nach: bei 39 Tarifen des Diskonters steigen mit 1. Oktober die ...

Telekom
24.01.2014

Mit Jahresanfang musste T-Mobile einen prominenten Kundenabgang verdauen. Georg!, die Mobilfunk-Eigenmarke von Media-Saturn, ist ins A1-Netz übergelaufen. Statt 0650 heißt die neue Vorwahl nun ...

Telekom
22.10.2013

Bestürzt über das Ergebnis der Mobilfunkfrequenz-Versteigerung zeigt sich der Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI). „Das ist ein telekommunikationspolitisches Desaster“, bringt ...

Telekom
22.10.2013

526 Mio. Euro war die vorgegebene Mindestsumme, über zwei Milliarden sind’s schlussendlich geworden. Gestern beendete Telekomregulator RTR die Auktion für die Frequenzbereiche 800 MHz, 900 MHz und ...

Werbung