Direkt zum Inhalt
Mit der Lumix G9 verbessert Panasonic die Bildqualität der Lumix GH5 noch weiter.

Panasonic: Lumix DC-G9

08.11.2017

Die Kamera empfiehlt sich für Reportage-, Action-, Sport- und Wildlife-Fotografie.

Mit der Lumix DC-G9 präsentiert Panasonic sein neues Spitzenmodell im Bereich der spiegellosen Systemkameras (DSLM). Ausgestattet mit einem 20,3 Megapixel-Digital-Live-MOS-Sensor ohne Tiefpassfilter erreicht das Modell aufgrund verbesserter Auflösung, Gradation und Farbwiedergabe die bisher höchste Bildqualität aller Lumix-Kameras. Ein neuer Hochauflösungsmodus ermöglicht 80-Megapixel-Fotos im JPEG- und RAW-Format.

Der deutlich verbesserte Body-I.S. (Bildstabilisator) der Lumix G9 erlaubt um bis zu 6,5 EV-Stufen längere Belichtungszeiten aus freier Hand.

Der Autofokus mit DFD-Technologie erreicht mit 0,04s die schnellste AF-Geschwindigkeit einer Kamera ihres Typs, so Panasonic.

Die Lumix G9 liefert mit 20 B/s (AFC) / 60 B/s (AFS) in voller 20,3-Megapixel-Auflösung die schnellsten Bildserien in der Klasse der DSLM-Kameras, so der Hersteller. Zusätzlich zur normalen Serienbildaufnahme stehen bei Bedarf die 6K/4K Fotofunktionen zur Verfügung.

Erstmals bei einer Lumix-Kamera ist darüber hinaus ein großes, beleuchtbares Status-Display oben auf dem Gehäuse zur Kamerakontrolle und einfachen Umgewöhnung für DSLR-Umsteiger integriert.

Die Bildkontrolle auf der Kamerarückseite erfolgt über einen dreh- und schwenkbaren 7,5-cm-LCD-Monitor im Seitenverhältnis 3:2 mit hochauflösenden 1,04 Mio. Bildpunkten. Zum Speichern der Bilder ist die Lumix G9 mit Doppel-SD-Kartenlaufwerk für schnelle UHS-II-Karten ausgestattet.

Front- und Rückrahmen des Gehäuses bestehen aus Magnesiumlegierung. Darüber hinaus zeichnet sich die G9 durch eine staub- und spritzwassergeschützte Konstruktion aus und ist frostsicher bis -10ºC. Aufgrund USB-Auflademöglichkeit ist die Kamera zudem unabhängig von einem festen Stromnetz.

Die Lumix G9 bietet Bluetooth und WiFi Konnektivität für eine kabellose Kamera-Fernsteuerung und Bildweitergabe. Die Kompatibilität mit Bluetooth 4.2, auch als BLE (Bluetooth Low Energy) bezeichnet, ermöglicht eine ständige Verbindung mit einem Smartphone oder Tablet. Bei WiFi kann zusätzlich zu den herkömmlichen 2,4GHz (IEEE 802.11b/g/n) auch 5GHz (IEEE802.11ac) für eine stabile Verbindung gewählt werden.

Die Lumix G9 ist kompatibel mit dem neuen Akku-Griff DMW-BGG9. Durch die Verwendung von zwei Akkus, einem in der Kamera und dem anderen im Griff, ermöglicht der DMW-BGG9 längere Aufnahmezeiten. Zudem macht er die Handhabung bei Hochformat-Aufnahmen komfortabler und erlaubt die praktische Bedienung per Joystick.

Die Okularmuschel DMW-EC4 macht den Suchereinblick der Lumix G9 noch komfortabler, so der Hersteller.

Das Akkuladegerät DMW-BTC13 ermöglicht das Aufladen des Akkupacks DMW-BLF19 an einer Steckdose mit dem mitgelieferten Netzadapter der Lumix G9. Es ermöglicht auch das Laden über das Bordnetz von Fahrzeugen oder per mobilem Netzteil.

Die Lumix G9 kommt ab Jänner 2018 in der Farbe Schwarz in den Handel. „Frühbucher“ können die Kamera im Handel vorbestellen und sich so kostenlos einen Akkugriff sichern.

Die unverbindliche Preisempfehlung für die Lumix G9 liegt bei 1.699 Euro (Gehäuse).

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Durch die TV>IP-Technik lassen sich die neuen Panasonic TVs flexibel überall aufstellen, teure Empfangsboxen in jedem Zimmer und aufwändige Verkabelungen entfallen
Produkte
05.04.2018

...dank TV>IP. Die neuen Fernseher von Panasonic eignen sich dank TV>IP und smarten Funktionen besonders gut für Hotels. Sie reichen von LED-Geräten mit 24 Zoll Bildschirmdiagonale bis hin ...

Kai Hillebrand wird neuer Chef bei Panasonic für die DACH+NL-Region
Branche
11.01.2018

Ex-Samsung Manager Kai Hillebrandt löst Christian Sokcevic ab

Branche
10.01.2018

4K, UHD, HDR, HDR10+, Dolby Vision: Beim Kauf eines neuen Fernsehers werden Verbraucher mit vielen Kürzeln und Fachbegriffen konfrontiert.

Der 4K Panasonic HC-VX11 Camcorder besitzt den optischen Bildstabilisator Ball O.I.S.
Produkte
09.01.2018

Panasonic stellte im Rahmen der CES seine neue Camcordergeneration mit optischen Bildstabilisator (Ball O.I.S) und LEICA Dicomar Objektiv mit 24x optischen Zoom vor.

Die ORF-TVthek, welche 1,296 Millionen User pro Monat hat (ÖWA Plus, 2. Quartal 2017) ermöglicht dem Publikum die zeit- und ortsunabhängige Nutzung von ORF-TV-Inhalten.
Multimedia
12.12.2017

Alle TVs der Modelljahre 2014 bis 2017 unterstützen ab sofort auch die Smart TV-App der ORF-Videoplattform.

Werbung