Direkt zum Inhalt

ORS definiert drei Spezifikationen für DVB-T Empfangsgeräte in Österreich

11.04.2006

Bereits im Dezember 2005 und im März 2006 hat die ORS, gemeinsam mit dem Rundfunk- und Telekom-Regulierer RTR, dem ORF und ATVplus, die ersten Spezifikationen für DVB-T Empfangsgeräte erarbeitet

Nun veröffentlichte die ORS auch die Anforderungen für das so genannte Zapping-Profil. Insgesamt wurden damit drei IRD Spezifikationen (Integrated Reveicer Decoder) auf der ORS-Website (www.ors.at) veröffentlicht. Sie enthalten jene Mindestanforderungen an DVB-T Empfangsgeräte, bei deren Berücksichtigung der Empfang von DVB-T in Österreich gewährleistet ist. Diese drei Profile mit unterschiedlichen Leistungsanforderungen wurden folgendermaßen definiert:

Interactive: Dieses Profil definiert die Anforderungen zum DVB-T-Empfang mit Unterstützung von digitalen Zusatzdiensten ("Interactive Applications"), einem interaktiven Rückkanal, einem Smart Card-Reader für T-Government Anwendungen und voller Dolby Digital Unterstützung.
Enhanced: Dieses Profil unterstützt digitale Zusatzdienste ("Enhanced Applications") sowie den Empfang von DVB-T.
Zapping: Dieses Profil unterstützt ausschließlich den Empfang DVB-T in Österreich, jedoch nicht die Nutzung von digitalen Zusatzdiensten.

"Mit diesen drei Spezifikationen decken wir die wesentlichen Bedürfnisse der Konsumenten ab und werden auf dieser Basis zur Orientierung der Kunden Prüfzeichen vergeben, die vom TÜV Österreich ausgestellt werden," so Michael Wagenhofer, kaufmännischer Geschäftsführer der ORS. Gleichzeitig betont er, dass ....

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
18.02.2019

Der durch Nachrüstungen ausgelöste Boom bei Brandmeldern flacht zunehmend ab. Trotzdem entwickelte sich die Nachfrage in Österreich auch im vergangenen Jahr 2018 vergleichsweise dynamisch, zeigt ...

Multimedia
18.02.2019

Die Z-Serie und die Coolpix P1000 gehen bei der diesjährigen Verleihung als Gewinner hervor

Branche
14.02.2019

Online-Handelsriese Amazon will die anlaufenden Ermittlungen der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) gegen den Konzern zwar nicht kommentieren, zeigt sich jedoch kooperativ. Derweilen warnt die ...

Branche
14.02.2019

Das herausfordernde Geschäftsjahr 2018 spiegelt sich in den verschiedenen Teilergebnissen der Verbundgruppe ElectronicPartner wider. Während die internationalen Landesgesellschaften und die Marke ...

Die Teilnehmer in Graz ...
Branche
14.02.2019

Rund 40 Teilnehmer haben sich Anfang Februar in Graz und St. Valentin jeweils einenTag lang intensiv mit dem Thema Kundenerwartungen und Kundenreklamationen beschäftigt. Es geht darum, enttäuschte ...

Werbung