Direkt zum Inhalt

Online-Umfrage: Zwei Drittel würden bei 200 Euro für Hausgeräte-Tausch zuschlagen

13.03.2009

Jeder Dritte würde sich ein energieeffizientes Kühlgerät kaufen, wenn es einen Zuschuss von bis zu 100 Euro gäbe. Bei bis zu 200 Euro wären es ingesamt sogar 71 Prozent!

Die Zahlen sind sensationell. Laut aktueller, in Deutschland durchgeführter Umfrage der gemeinnützigen Organisation co2online würde eine Umtausch-Prämie für Kühlgeräte nicht nur zu einem Umsatzschub im Handel, sondern auch zu einer signifikanten Reduktion der CO2-Emissionen führen. Damit reiht sich nach Branchen-Managern und Gewerkschaften eine weitere Interessen-Gemeinschaft in die Reihe jener, die eine Prämie beim Umstieg auf energieeffiziente Hausgeräte fordern .

Lediglich 29 Prozent der Befragten gaben an, sich von staatlicher Förderung nicht beeinflussen zu lassen. "Dabei lohnt sich ein Tausch bei Altgeräten ab zehn Jahren in den meisten Fällen für Geldbeutel und CO2-Bilanz", weiß co2online-Geschäftsführer Dr. Johannes D. Hengstenberg. co2online ist Projektträger der vom deutschen Umweltministerium geförderten Kampagne "Klima sucht Schutz". Für die Umfrage wurden mehr als 1.300 Nutzer des interaktiven Energiespar-Ratgebers KühlCheck per E-Mail zur Befragung eingeladen. >>>

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Nina Stuttmann wird Leiterin für Corporate und Brand Communication bei Philips Lighting.
E-Technik
07.03.2016

Nina Stuttmann (41) hat per 1.2.2016 die Leitung der Unternehmenskommunikation (Head of Corporate Communication) und der Markenkommunikation (Head of Brand Communication) für Deutschland, ...

Erfolg für Österreichs Wirtschaft in der internationalen elektrotechnischen Normung: Günter Idinger wurde erneut in den IEC-Verwaltungsrat gewählt.
E-Technik
23.11.2015

Die Generalversammlung der internationalen elektrotechnischen Normungsorganisation IEC (International Electrotechnical Commission) in Minsk, Weißrussland, brachte ein für die österreichische ...

Multimedia
11.08.2014

Nach Erhalt aller behördlichen Genehmigungen hat die M7A Group S.A. den Erwerb von KabelKiosk, der Programm- und Service-Plattform für Kabel- und IP-Netze, von der Eutelsat Communications ...

Branche
16.07.2014

Wie der AKV (Alpenländischer Kreditorenverband) informiert, hat EP: Kurz und gut am Handelsgericht Wien einen Eigenantrag auf die Eröffnung eines Sanierungsverfahrens ohne Eigenverwaltung gestellt ...

Branche
10.07.2014

Im Grunde war es klar, dass es nicht stimmt. Trotzdem wurde das Gerücht medial verbreitet, Metro wolle sich von Media-Saturn trennen. Jetzt stellt Konzernchef Olaf Koch klar: "Ich bin der Meinung ...

Werbung