Direkt zum Inhalt

Online-Shopper tauschen sich über den Preis aus – allerdings nur zu 23 Prozent

12.03.2008

Im Fokus steht dabei nicht der Preis. Aspekte wie Qualität, Funktionalität und Service dagegen werden in den Erfahrungsberichten in Online-Foren wesentlich häufiger thematisiert.

Wie wichtig das Internet als Informationsquelle bei Kaufentscheidungen ist, geht auch aus der aktuellen Studie "Online Shoppers 2008" der European Interactive Advertising Association (EIAA) hervor. Demnach revidierten 40 Prozent der europäischen Online-Shopper ihre Kaufentscheidung, nachdem sie sich im Internet über ein Produkt informiert hatten. Bei Elektronikgeräten waren es sogar 59 Prozent. Der Preis wird dabei nur in 23 Prozent der Online-Erfahrungsberichte thematisiert. Die Kunden interessieren sich vor allem für Qualität und Funktionalität der Produkte und für die Service-Qualität des Online-Händlers.

"Die Macht von Kundenmeinungen im Web 2.0 sollte man nicht unterschätzen. Auf zahlreichen Plattformen diskutieren User tagtäglich über einzelne Produkte, Marken und Dienstleistungsangebote und können damit das Image der jeweiligen Marke oder Dienstleistung entscheidend beeinflussen", weiß Vera Mund, Social Content Specialist der Internet-Agentur P4M.

Auswirkungen auf Image und Umsatz

Sind die Kunden zufrieden, sind ihre Empfehlungen quasi kostenlose Werbung für ein Unternehmen. "Wird hingegen vom Kauf eines Produktes abgeraten oder es sogar regelrecht schlecht gemacht, kann dies Auswirkungen auf Absatzzahlen und den Ruf des Herstellers haben", so Mund. P4M bietet daher nun auch Analyse-Tools, um zu messen, ob ein Produkt aufgrund von Empfehlungen eher gekauft oder aber nicht gekauft wird.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

künftig soll der Online-Einkauf auch über das Smartphone einfacher werden
Branche
24.07.2015

Viele Klicks und komplizierte Bestellvorgänge, sind oft ein Hindernis beim Online-Einkauf. Google will das Online-Shopping jetzt erleichtern und testet den Kauf-Button.

Branche
06.03.2015

Durch das Aufkommen des Internets haben sich unsere Einkaufsgewohnheiten geändert. Doch eine Studie von Marketagent.com zeigt, dass der stationäre Handel nach wie vor großen Anklang beim Kunden ...

Branche
16.01.2015

Wie kaufen die österreichischen Konsumenten im Internet ein? Dieser Frage geht eine aktuelle Studie des Meinungsforschungsinstitut Marketagent.com nach. Hoch im Kurs stehen Elektrogeräte. 

Branche
12.09.2011

Herr und Frau Österreicher gaben 2010 im Durchschnitt 830 Euro online aus. Im Elektrohandel wurden bereits 16 Prozent des Gesamtmarktumsatzes im Internet gemacht. Das ergibt zumindest eine ...

Branche
27.10.2009

Wobei es nicht immer leicht ist, sein Geld online für Geschenke loszuwerden. An den europäischen Grenzen geht's oft nicht weiter.

Werbung