Direkt zum Inhalt
Retouren kommen oft beschädigt an.

Online-Handel: Fast jede zweite Rücksendung beschädigt

21.10.2016

Unternehmen beklagen Umsatzverluste

Fast jede zweite Rücksendung durch Kunden an Internethändler enthält nach Angaben der Branche beschädigte Ware. Die Unternehmen beklagen dadurch einen Umsatzverlust von 17 Prozent, wie die "Wirtschaftswoche" am Freitag berichtete. Sie berief sich dabei auf eine Umfrage des Händlerbunds, dem größten Onlinehandelsverband Europas, unter 856 Onlinehändlern aus Deutschland und anderen EU-Ländern.

Die minderwertigen Retouren machen demnach 44 Prozent aller Rücksendungen aus. Die Händler können die Ware dann nur noch mit hohen Rabatten verkaufen. Im Durchschnitt liegt der Preisabschlag dem Bericht zufolge bei 35 Prozent, bei Kleidung sind es sogar 42 Prozent. Schadensersatz steht Händlern nur zu, wenn sie nachweisen, dass Ware über die bloße Prüfung hinaus genutzt oder beschädigt wurde.
 

Autor/in:
APA – Austria Presse Agentur / Redaktion
Werbung

Weiterführende Themen

Amazon-Bestellungen können nun auch monatlich bezahlt werden.
Branche
25.03.2019

Kunden können ab sofort bei Amazon-Einkäufe gebührenfrei per Sammelrechnung bezahlen – monatlich. Damit erhalten sie auch einen kurzfristigen zinslosen Kredit.

Die Dash-Buttons sind ab sofort nicht mehr erhältlich.
Branche
03.03.2019

Online-Gigant Amazon hat seine Dash-Buttons komplett aus dem Programm genommen. Nun will man sich auf verwandte digitale Dienste konzentrieren.

Branche
12.02.2019

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen schlägt Alarm. Immer mehr Amazon-Kunden berichten von anonymen Paketsendungen. Sie sollen vermeintlich von Amazon stammen, bestellt wurden diese aber ...

Platz 1 in der EU belegt wie 2016 Großbritannien, auf Österreich entfallen aber bereits 23 Prozent der deutschen Onlinekäufe innerhalb der Union. Kommt's zum Brexit, ist Österreich die neue Nummer 1.
Branche
12.02.2019

Die Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) hat unter 1.200 deutschen Internetnutzern über 18 Jahren ermittelt, dass 71 % von ihnen in den letzten zwei Jahren im Ausland online ...

Werbung