Direkt zum Inhalt
Retouren kommen oft beschädigt an.

Online-Handel: Fast jede zweite Rücksendung beschädigt

21.10.2016

Unternehmen beklagen Umsatzverluste

Fast jede zweite Rücksendung durch Kunden an Internethändler enthält nach Angaben der Branche beschädigte Ware. Die Unternehmen beklagen dadurch einen Umsatzverlust von 17 Prozent, wie die "Wirtschaftswoche" am Freitag berichtete. Sie berief sich dabei auf eine Umfrage des Händlerbunds, dem größten Onlinehandelsverband Europas, unter 856 Onlinehändlern aus Deutschland und anderen EU-Ländern.

Die minderwertigen Retouren machen demnach 44 Prozent aller Rücksendungen aus. Die Händler können die Ware dann nur noch mit hohen Rabatten verkaufen. Im Durchschnitt liegt der Preisabschlag dem Bericht zufolge bei 35 Prozent, bei Kleidung sind es sogar 42 Prozent. Schadensersatz steht Händlern nur zu, wenn sie nachweisen, dass Ware über die bloße Prüfung hinaus genutzt oder beschädigt wurde.
 

Autor/in:
APA – Austria Presse Agentur / Redaktion
Werbung

Weiterführende Themen

111 Mio. wollen die EU-Wettbewerbshüter - trotz großzügiger Rabatte für die Mithilfe der reuigen Preis-Sünder.
Multimedia
24.07.2018

Die EU-Wettbewerbshüter haben vier Elektronikhersteller zu eine Strafe von insgesamt 111 Mio. Euro wegen „Preisbeschränkungen im Online-Handel“ verdonnert. 64 Mio. davon muss Asus zahlen, den Rest ...

Die nächsten E4U-Abholshops eröffnen im Wiener Stadion Center sowie in Graz.
Branche
16.07.2018

Nachdem die Media/Saturn-Klage vom Tisch ist, startet Hannes Majdic neu durch. In Klagenfurt wird der Fachhandels-Shop ordentlich abgespeckt, dafür rüstet electronic4you mit neuen Abholshops in ...

Künftig werden im Großraum Wien auch Amazon-Zusteller unterwegs sein.
Branche
27.06.2018

Online-Riese Amazon will die Zustellung seiner Pakete im Großraum Wien ab Oktober selbst in die Hand nehmen. Die Österreichische Post wurde bereits über diesen Schritt informiert, viele Details ...

Das aktuelle Führungs-Trio wird bald zum Duo: Marco Krankl, Bert Kuhn und Franz X. Astegger (v.l.)
Branche
29.05.2018

Die Raiffeisengruppe Oberösterreich hat 55 Prozent am Online-Elektronik-Händler e-tec übernommen. Grund dafür soll der geplante Rückzug von Gründer Bert Kuhn sein. Laut OÖ- Nachrichten will man ...

Scharf wie Chili: An Redcoon hat sich MediaSaturn ordentlich die Finger verbrannt.
Branche
04.05.2018

Redcoon ist offenbar (bald) Geschichte. Nachdem man nun auch den deutschen Online-Shop abgedreht hat, bleibt nur noch das Engagement in Polen.

Werbung