Direkt zum Inhalt

Österreichs neuer Pleiten-Trend: klein, aber oho – wieder „Rekord“ in Aussicht

28.09.2005

Mit 5.365 Insolvenzen ist die Zahl der österreichischen Unternehmenspleiten in den ersten neun Monaten dieses Jahres um 18,1 Prozent gegenüber dem vorjährigen Vergleichszeitraum gestiegen, teilte der Kreditschutzverband von 1870 (KSV) gestern, Dienstag, mit.
Zurückzuführen seien die wachsenden Insolvenzzahlen auf verschiedene Umstände, erklärte Dr. Hans-Georg Kantner, Leiter des Insolvenzbereichs beim KSV: „Unter anderem auf die Welle an Neugründungen in Kombination mit der allgemeinen Wirtschaftslage sowie auf die zunehmende Konkurrenz durch die neuen EU-Staaten.“ Außerdem verhielten sich die Banken heute nicht mehr so großzügig wie noch Anfang der Neunzigerjahre.
Umgerechnet auf eine Arbeitswoche von 40 Stunden, so der KSV, habe in den vergangenen neun Monaten alle 17 Minuten eine Firma Konkurs angemeldet. Mit 848 Fällen besonders betroffen sei dabei abermals die Branche der unternehmensbezogenen Dienstleistungen, also vor allem kleinere Betriebe.

Kantner: Insolvenzen nicht mehr so gewichtig wie früher

Offensichtlicher Nebeneffekt: Trotz steigender Zahlen ging das Volumen der geschätzten Insolvenzverbindlichkeiten um 5,9 Prozent auf 1,71 Mrd. Euro zurück. Kantner: „Ermittelt man das Gewicht der Insolvenzen und damit deren Widerhall in unserer Wirtschaft, so erkennt man, dass sie in Wahrheit sinken bzw. nur minimal ansteigen.“
Die Pleiten werden demnach kleiner, die Verluste relativ geringer. Ein neuer Trend, der laut Kantner zwar anhalten werde, aber leider nicht zur erhofften Entspannung auf dem Insolvenzsektor führe. Im Gegenteil: Nach den Berechnungen des KSV steuert Österreich auf einen neuen Pleitenrekord mit heuer mehr als 7.000 Insolvenzen zu.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

V.l.n.r.: Sigi Menz, Vorstandsvorsitzender und Generaldirektor der Ottakringer Getränke AG, Michael Strebl, Geschäftsführer Wien Energie und Gerfried Kusatz, Geschäftsführer Del Fabro & Kolarik
E-Technik
21.06.2018

Solarstrom direkt für Logistik und Verwaltung: Die Ottakringer Getränke AG setzt auf Nachhaltigkeit und errichtet gemeinsam mit Wien Energie eine der größten Auf Dach-Photovoltaik-Anlagen ...

Media Markt hat jetzt seinen eigenen Kundenclub.
Branche
20.06.2018

Lange hat’s gedauert, jetzt hat man’s (fast) geschafft. Media Markt Österreich startet sein eigenes Kundenbindungsprogramm. Aktuell läuft eine Testphase des kostenlosen Kundenclubs, um alle ...

Mit diesem Tweet hat alles begonnen ...
E-Technik
20.06.2018

Normalerweise ist’s ja der US-amerikanische Präsident, der via Twitter seine (mehr oder weniger skurrile) Meinung kundtut. Jetzt hat’s auch ein Wiener Kommunikationselektroniker probiert und damit ...

In der europäischen Zentrale: An die 30 Experten besuchten Facebook in Dublin
Branche
20.06.2018

Ein Blick hinter die Kulissen bei Facebook und Google - den warfen an die 30 Experten bei einer Dublin-Reise Mitte Juni. Denn die irische Hauptstadt ist ja nicht nur für seine Pubs berühmt.

Der Startschuss für die Aktion fällt am 2. Juli. Schon jetzt können sich Fachhandelspartner anmelden.
Branche
20.06.2018

Fun, Action, Abenteuer: Diese Dinge kommen für assona-Partner in den kommenden Wochen nicht zu kurz. Denn bei der diesjährigen Händler-Sommeraktion schickt der Berliner Versicherungsvermittler die ...

Werbung