Direkt zum Inhalt

Österreichs neuer Pleiten-Trend: klein, aber oho – wieder „Rekord“ in Aussicht

28.09.2005

Mit 5.365 Insolvenzen ist die Zahl der österreichischen Unternehmenspleiten in den ersten neun Monaten dieses Jahres um 18,1 Prozent gegenüber dem vorjährigen Vergleichszeitraum gestiegen, teilte der Kreditschutzverband von 1870 (KSV) gestern, Dienstag, mit.
Zurückzuführen seien die wachsenden Insolvenzzahlen auf verschiedene Umstände, erklärte Dr. Hans-Georg Kantner, Leiter des Insolvenzbereichs beim KSV: „Unter anderem auf die Welle an Neugründungen in Kombination mit der allgemeinen Wirtschaftslage sowie auf die zunehmende Konkurrenz durch die neuen EU-Staaten.“ Außerdem verhielten sich die Banken heute nicht mehr so großzügig wie noch Anfang der Neunzigerjahre.
Umgerechnet auf eine Arbeitswoche von 40 Stunden, so der KSV, habe in den vergangenen neun Monaten alle 17 Minuten eine Firma Konkurs angemeldet. Mit 848 Fällen besonders betroffen sei dabei abermals die Branche der unternehmensbezogenen Dienstleistungen, also vor allem kleinere Betriebe.

Kantner: Insolvenzen nicht mehr so gewichtig wie früher

Offensichtlicher Nebeneffekt: Trotz steigender Zahlen ging das Volumen der geschätzten Insolvenzverbindlichkeiten um 5,9 Prozent auf 1,71 Mrd. Euro zurück. Kantner: „Ermittelt man das Gewicht der Insolvenzen und damit deren Widerhall in unserer Wirtschaft, so erkennt man, dass sie in Wahrheit sinken bzw. nur minimal ansteigen.“
Die Pleiten werden demnach kleiner, die Verluste relativ geringer. Ein neuer Trend, der laut Kantner zwar anhalten werde, aber leider nicht zur erhofften Entspannung auf dem Insolvenzsektor führe. Im Gegenteil: Nach den Berechnungen des KSV steuert Österreich auf einen neuen Pleitenrekord mit heuer mehr als 7.000 Insolvenzen zu.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Mit am Start bei den Audi FIS Weltcup-Skirennen und dem FIS Skisprung Weltcup – ein TV-Millionenpublikum hat Telenot im Blick.
E-Technik
15.11.2018

Der Hersteller für elektronische Sicherheitstechnik und Alarmanlagen wird nun erstmalig im Wintersport aktiv und wird offizieller Sponsor von vier Audi FIS Ski Alpin und drei FIS Skisprung ...

Die Sieger (v.l.): Joschka Müller, Julia Schüll und Adrian Winkel.
Branche
15.11.2018

Wenn die besten Nachwuchsverkäufer aus dem deutschsprachigen Raum gegeneinander antreten, geht’s rund im WIFI Salzburg. Hart umkämpft was das Finale des „Junior Sales Champion International“.

Multimedia
15.11.2018

Sky läutet mit einer umfassenden 360-Grad-Marketingkampagne die Weihnachtszeit ein. Für reichlich Weihnachtsstimmung sorgt auch in diesem Jahr wieder Elyas M’Barek. Neben den neuesten Serien und ...

Dass sich die konjunkturelle Dynamik im Land zum Ende des Jahres abgeschwächt hat, zeigt auch das Creditreform Klimabarometer. Hier konnte sich der Index im Herbst 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 1,6 Zähler von plus 23,9 auf plus 25,5 Punkte verbessern, liegt jedoch, anders als in den Jahren zuvor, unter dem Frühjahresergebnis (plus 27,6 Punkte).
Branche
15.11.2018

Konjunkturforscher haben wieder 1.700 österreichische Klein- und Mittelunternehmen nach der aktuellen Wirtschaftslage und den Ausblicken für die kommenden sechs Monate befragt.

Nicolas Orellana und Yaseen Noorani wollen die Stromerzeugung in den Städten revolutionieren.
Branche
15.11.2018

Zwei junge Erfinder aus Chile und Kenia wollen in windigen Städten Strom erzeugen. Dabei nutzt ihre Erfindung O-Wind horizontale und vertikale Winde und versorgt urbane Apartmentbewohner so mit ...

Werbung