Direkt zum Inhalt

Österreichische Photovoltaik-Tagung Ende November

08.11.2016

Anlässlich der 14. Österreichischen Photovoltaik-Tagung (28.-30. November, Green Event im Congress Center Villach) werden 60 Experten und Unternehmen neueste Technologietrends präsentieren.

Die 14. Österreichische Photovoltaik-Tagung (28.-30. November) wird als Green Event im Congress Center Villach veranstaltet.

Die Österreichische Photovoltaik-Tagung – diesjährig vom 28.-30. November, Congress Center Villach – ist ein jährlicher Fixpunkt für Präsentation und Fachaustausch zu neuesten photovoltaischen Technologietrends und Perspektiven für die Wirtschaft.

Der Veranstalter, die Technologieplattform Photovoltaik Österreich (TPPV), lädt gemeinsam mit BMVIT, Klima- und Energiefonds, Photovoltaic Austria, Land Kärnten und der Stadt Villach herzlich zur 14. Österreichischen Photovoltaik-Tagung ein.

Der erste Abend steht heuer im Fokus des Alpen Adria Raums und beinhaltet einen wissenschaftlichen Austausch mit Slowenien und Italien.

Im Tagungsblock diskutieren internationale und nationale Vortragende die Rolle der Photovoltaik im Gesamtenergiesystem und ihre wachsende Bedeutung als wesentlicher Baustein der Energiewende. Neben österreichischen erwarten Besucher internationale Vorträge zu Best Practices aus Deutschland, Holland, Italien, Schweiz, Slowenien und Zypern.

Die Österreichische Technologieplattform lädt – wie jedes Jahr – alle Teilnehmer zu einem Galaabend (heuer am 29.11.), um sich im gemütlichen Rahmen austauschen zu können.

Tags darauf (30.11.) stehen Exkursionen zu Vorzeigeprojekten auf dem Programm: Besucher können an der Exkursion zu Kioto Solar oder zur CTR, Carinthian Tech Research AG teilnehmen oder e-Mobilitäts-Testfahrten durchführen.

Eine umfassende Zusammenstellung beinahe aller laufenden nationalen Photovoltaik-Forschungsprojekte sowie der Marktplatz der Innovationen, wo Produktneuheiten präsentiert werden, bilden den Rahmen der Tagung.

Unternehmen und Institutionen präsentieren im Rahmen der Tagung Forschungsprojekte zu ihren Photovoltaik-Innovationen, die von einem Expertenbeirat und dem Publikum bewertet werden. Am Ende der Tagung werden die drei Gewinner bekannt gegeben und anlässlich einer Poster-Award-Verleihung prämiert.

Bei Workshops zu Sonnenkraft und Bürgerkraft lernen die Konferenzbesucher auch Geschäftsmodelle zu Bürgerbeteiligungsprojekten kennen und tauschen sich über deren Stärken und Schwächen mit erfahrenen Vortragenden aus der Praxis aus. In einem Workshop kann man auch sein eigenes Bürgerbeteiligungsmodell planen.

Teilnehmende Unternehmen sind ATB-Becker Photovoltaik GmbH, Austria Institute for Technology, Altec Metalltechnik, AT-Solutions, CTR Carinthian Tech Research AG, Ertex Solar GmbH, FH Technikum Wien, Fronius International, Jinko Solar, Joanneum Research, Kioto Solar, OFI, Polymer Competence Center Leoben GmbH, PVI, PVP Photovoltaik, Schletter, Sonepar, SunnyBAG, Technologieplattform Photovoltaik Österreich, Ulbrich, Unser Kraftwerk, Welser Profile.

Tagungsinfos gibt es unter www.pvaustria.at/pv-tagung und eine Online-Anmeldung ist möglich unter www.pvaustria.at/pv-tagung-anmeldung.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
15.05.2019

Innerhalb von 46 Sekunden war der diesjährige Fördertopf der bundesweiten Speicherförderung geleert. Der Unmut in der Branche ist groß: man hofft, dass die Regierung aus diesem „Desaster“ lernt. ...

Wer hauseigenen Strom produziert und verbraucht, braucht künftig darauf keine Steuern mehr zu zahlen.
E-Technik
30.04.2019

Photovoltaic Austria (PVA) hat Grund zur Freude: Im Zuge der aktuellen Steuerreform wurde die langjährige Forderung, die Eigenstromsteuer zu streichen, umgesetzt. Damit unterliegt selbst ...

E-Technik
05.06.2018

Die am 29. Mai ausgeschriebene Photovoltaikförderung für Kleinanlagen bis 5 kWp übertrifft alle Erwartungen der Fördergeber. Bereits in den ersten vier Werktagen wurde die erste Fördermillion ...

Das Förderbudget für PV-Kleinanlagen wurde auf 4,5 Mio. Euro zusammengestutzt.
E-Technik
30.05.2018

Spät aber doch wurde die Kleinanlagenförderung gestartet. Aufgrund der begrenzten Mittel rät Photovoltaic Austria (PVA), die Förderung zeitnah zu beantragen.

Das Handy ist immer dabei. Hier ein Bild des bmvit-Projekts Technolution – Frauen in die Technik, wo der Titel Programm ist.
E-Technik
25.10.2017

Fliegende Autos und die Helden von Youtube: Wie die österreichische Jugend zur Technik steht.

Werbung