Direkt zum Inhalt

Oberösterreich: Großes Lob der Konsumenten für den Elektrohandel

12.09.2006

Zu diesen Erkenntnissen kam eine Market-Umfrage des Landesgremiums. Dabei wurden tausend Personen in persönlichen Interviews über Kaufgewohnheiten, Einkaufsquellen, getätigte und geplante Einkäufe sowie Zufriedenheit befragt.

Hans Peter Kölbl (Foto), Obmann des Elektrohandelsgremiums, zeigt sich mit den Ergebnissen der Umfrage sehr zufrieden: „Der Fachhandel ist bei uns gut unterwegs und steht etwas besser da als die Kollegen in anderen Bundesländern.“
Dennoch sieht Kölbl für die Zukunft Handelsbedarf: „Das Zauberwort heißt Dienstleistung. Die Kunden erwarten Fachberatung, Lieferung, Anschluss, Inbetriebnahme, Einbau und Entsorgung. Die Leistung des Händlers darf sich nicht im günstigen Preis erschöpfen.“

55 Prozent der oberösterreichischen Bevölkerung sehen die Großfläche als bevorzugte Einkaufsquelle – diese punktet vor allem mit großer Auswahl. Der klassische Elektro-Fachhandel konnte seine 38 Prozent (drei Prozent besser als österreichweit) halten.
19 Prozent tätigen Elektro-Einkaufe (Mehrfachnennungen waren möglich) auch bei Drittanbietern (etwa Diskonter, Baumärkte). Das Internet (etwa eBay, Geizhals) hält bei elf Prozent (und sorgt auch für den meisten Ärger bei den Konsumenten). Der Versandhandel liegt bei zehn Prozent. Die getätigten Einkäufe im Ausland betragen lediglich fünf Prozent.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Jochen Ludwig wirft nach nur acht Monaten an der Spitze das Handtuch.
Branche
12.12.2018

Der Vorstandsvorsitzende von Expert SE (Expert Deutschland) hat auf eigenen Wunsch um vorzeitige Auflösung seines Vertrags gebeten. Jochen Ludwig hatte erst im April dieses Jahres das Amt in der ...

Branche
12.12.2018

Im Endspurt steckt derzeit Rentier Rudi: Noch bis zum 31. Dezember spielt er bei der Weihnachtsaktion von Versicherungsvermittler assona mit Fachhandelspartnern um assona-Coins. Im Pop-up-Store ...

Branche
12.12.2018

Die aktuelle Weihnachtsumfrage der GfK Austria beantwortet diese und andere Fragen und liefert Informationen über die Meinung und die Verhaltensweisen der Österreicher zum Fest des Jahres.

Peter Pollak nimmt bei Dyson den Hut und wird sich neuen Aufgaben widmen.
Hausgeräte
11.12.2018

Peter Pollak, Geschäftsführer der Dyson Austria GmbH, verlässt das Unternehmen zum Ende des Jahres. Martyn Davies, Managing Director CEE & Nordics bei Dyson, übernimmt kommissarisch seine ...

Branche
10.12.2018

Die Bundeswettbewerbsbehörde hat vom Handelsverband eine Beschwerde gegen Amazon erhalten und prüft nun, ob ein begründeter Verdacht vorliegt und Ermittlungen eingeleitet werden sollen. Da es auch ...

Werbung