Direkt zum Inhalt

Novelle zum Ökostromgesetz beschlossen

26.05.2006

Der Photovoltaik Austria Bundesverband meldete, dass am 23. Mai im Rahmen einer Nationalratssitzung die Novelle zum Ökostromgesetz beschlossen wurde. Laut Bundesverband „nicht das Gelbe vom Ei, aber besser als Stillstand“.
Hier die wichtigsten Eckpunkte dieses Gesetzes:
O Das Gesetz tritt am 1. Juli in Kraft.
O Die Tarifverordnung wird in den nächsten Wochen verhandelt und tritt ebenfalls am 1. Juli in Kraft.
O Pro Jahr steht ein Fördervolumen von € 17 Mio. für alle Energieträger zur Verfügung.
O Photovoltaik und sonstige Ökostromanlagen erhalten zehn Prozent vom Fördervolumen.
O Die Laufzeit des Förderprogramms beträgt zehn Jahre konstante und drei Jahre degressive Förderung.
O Es besteht nach dem Förderzeitraum eine Abnahmeverpflichtung für alle Ökostromanlagen von 13 Jahren.
O Für Photovoltaik besteht eine Kofinanzierungspflicht der Länder – das bedeutet, dass dadurch die Fördermittel für Photovoltaik verdoppelt werden.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
27.03.2020

Da alle Österreicherinnen und Österreicher nun vermehrt Zeit zuhause verbringen, steigt auch der Batterienverbrauch in den Haushalten. Das UFH erinnert noch einmal daran, wie wichtig eine ...

Branche
27.03.2020

Innerhalb von wenigen Tagen soll die Unterstützung aus dem Härtefonds der Regierung ausbezahlt werden. Das hat der Generalsekretär der Wirtschaftskammer, Karlheinz Kopf, heute versprochen. Der ...

E-Technik
27.03.2020

Seit fast einer Woche wurden im Baugipfel klare Regeln gesucht. Einen generellen Baustopp wird es nicht geben, dafür neue Schutzmaßnahmen.

E-Technik
27.03.2020

Das sind die neuen Schutzmaßnahmen für Baustellen im Detail.

Hausgeräte
27.03.2020

Das in Treviso/Italien beheimatete Headquarter der der De’Longhi Group stellt drei Millionen Euro für dringend benötigte Hilfsmaßnahmen zur Verfügung.

Werbung