Direkt zum Inhalt

Notebook-Boom am Höhepunkt? Marktforscher prognostizieren Wachstumsrückgang ab 2010

16.03.2008

Für das Jahr 2010 rechnen die Analysten vom Marktforscher IDC mit einem Zuwachshoch von 36 Millionen Notebooks. Der Abwärtstrend soll dann zwei Jahre lang anhalten. Für 2012 rechnen die Marktforscher aber immer noch mit 236 Millionen verkaufter Notebooks - fast eine Verdoppelung gegenüber 2007.

Die prognostizierte Entwicklung sei vor allem durch eine zunehmende Sättigung des Marktes bedingt. "Erneuerungen in gesättigten Märkten und Neukunden in wachsenden Märkten führen mit technologischer Evolution und fallenden Preisen zu Wachstum", meint Loren Loverde, Direktor des IDC Quarterly PC-Tracker.

Im Consumer-Bereich des EMEA-Raums (Europa, Naher Osten und Afrika) lagen die Notebook-Verkaufszahlen 2007 zum ersten Mal deutlich über jenen bei Desktops. So gingen im Vorjahr knapp 21 Millionen Portable-Geräte über den Tisch. Zum Vergleich: Im gleichen Zeitraum wurden lediglich 16,5 Desktop-PCs verkauft. Bis 2012 ist bei Desktops und x86-Servern mit einem durchschnittlichen Zuwachs von sechs Millionen auf rund 190 Millionen Stück zu rechnen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Multimedia
10.04.2012

Freche Farbakzente im Frühling: Sony präsentiert die neue Vaio E-Serie im neuen Look. "Weniger ist mehr" gilt bei den neuen 14-Zoll-Notebooks nur fürs Design. Die inneren Werte fallen recht üppig ...

Branche
20.04.2010

Einen Preisanstieg von knapp neun Prozent im ersten Quartal 2010 verzeichnet der Geizhals-Warenkorb. Hatte der Gesamtwert Ende 2009 noch 3.646 Euro betragen, so ist dieser nun mit Stichtag 31. ...

Multimedia
24.11.2009

Eben waren es noch die Monitore von LG, jetzt sind es die Notebooks von Samsung. IT-Broadliner Tech Data erweitert derzeit kräftig sein Angebots-Portfolio. Mit gestrigem Datum hat man die Samsung- ...

Branche
03.08.2009

Vergangene Woche wurden Notebooks im Wert von bis zu 1.999,90 Euro über Otto.de und Suchmaschinen für nur 29,99 Euro oder 49,95 Euro angeboten. Binnen weniger Stunden hatten 2.565 Kunden 6.534 ...

Multimedia
26.06.2009

Sich gegen Hitzeschäden abzusichern, klingt derzeit eher wie ein Hohn. Aber, wer weiß - der Sommer kann ja zur Höchstform auflaufen. Für die wirklich heißen Tage, wenn man am Pool dann nicht auf ...

Werbung