Direkt zum Inhalt
Eine einfache Umsetzung normkonformer Notbeleuchtung für Betreiber und Installateure gewährleistet die Fischer easy-NB Technologie.

Normkonforme Notbeleuchtung mit Fischer easy-NB

01.12.2020

Die seit Juli 2020 geltende Norm ÖVE E 8101 hat die Verwendung von Leuchten mit Einzelbatterie im Vergleich zur vorherigen Norm stark angepasst: Ab einer Stückzahl von 20 Sicherheitsleuchten in einem zusammenhängenden Gebäudeteil ist eine automatische Prüfeinrichtung gemäß ÖVE/ÖNORM EN 62034 vorgeschrieben. Die Protokollierung muss zentral und automatisch durchgeführt werden.

Der eigens fürs Internet of Things (IoT) entwickelte Übertragungsstandard NB-IoT sorgt für eine lückenlose, sichere Datenübertragung der easy-NB Leuchten, in die eine SIM-Karte eingebaut ist.
Vom Rechenzentrum aus wird jede einzelne Leuchte überwacht und gesteuert – egal, in welchem Objekt sie verbaut ist.

Eine einfache Umsetzung normkonformer Notbeleuchtung für Betreiber und Installateure gewährleistet die Fischer easy-NB Technologie. Der eigens fürs Internet of Things (IoT) entwickelte Übertragungsstandard NB-IoT sorgt für eine lückenlose, sichere Datenübertragung der easy-NB Leuchten, in die eine SIM-Karte eingebaut ist. Sobald eine Leuchte ans Stromnetz angeschlossen wird, ist sie einsatzbereit und kann mit einem Objekt verbunden werden. Anschließend werden die Einstellungen und Prüfergebnisse für diese Leuchte absolut sicher gespeichert. Das Prüfbuch kann, ebenfalls der Norm entsprechend, für jede einzelne Liegenschaft als PDF-Datei exportiert und den Prüforganen jederzeit vorgelegt werden.

Rechenzentrum überwacht und steuert

Schon jetzt entsprechen die Fischer-Leuchten der Generation M auch ohne easy-NB Add-On der Klassifizierung ATS-S nach EN 62034. Sie führen alle notwendigen Prüfungen autark durch und werden durch das easy-NB Add-On auf den Typ PER aufgewertet. Eine Verbindung mit dem Fischer-Rechenzentrum ist über jedes beliebige Gerät mit einem Internetzugang und einem Webbrowser möglich. So kann überprüft werden, welche Leuchten mit dem Rechenzentrum verbunden sind. Vom Rechenzentrum aus wird jede einzelne Leuchte überwacht und gesteuert – egal, in welchem Objekt sie verbaut ist. easy-NB wird ständig aktualisiert, um neue Funktionen erweitert und an aktuelle Normen angepasst. So ist der Kunde immer auf dem neuesten Stand der Technik – ohne, dass ein Einsatz vor Ort notwendig ist.

Die Vorteile der Fischer easy-NB Einzelbatterieleuchten:

  • Einfache Installation
  • Status der Leuchten ist auf einen Blick ersichtlich
  • Umfangreiches Leuchtensortiment
  • Sichere Übertragung und Speicherung der Daten
  • Prüfbuch jederzeit verfügbar
  • Einfache, zielgerichtete Wartung
Werbung

Weiterführende Themen

Installation
10.09.2013

Wer praktische KNX-Kenntnisse besitzt, dem legt Vertriebspartner Siblik zwei Seminare ans Herz: Bei Seminar 1 sind intelligente Beschattungslösungen Thema. Seminar 2 beschäftigt sich mit den ...

Installation
19.03.2012

Mit 1. April 2012 wird in Europa Sanyo als Marke der HIT 1-Solarmodule auf Panasonic geändert. Distributor dieser für hohe Wirkungsgrade und Zuverlässigkeit geschätzten PV-Module in Österreich ist ...

Installation
20.12.2011

Vor dem Sommer hat das Elektrojournal 6/2011 über das neue Blue Building-Konzept von Siblik berichtet. Seit Anfang Dezember ist die dazugehörige Endverbraucher-Hompage online. Hier gibt es ...

Installation
16.08.2010

Nach 20 Monaten Auszeit von der Elektrobranche wird Norbert Ahammer mit 1. September bei Siblik beginnen und 2012 als Nachfolger von Gerhard Haider, der zu diesem Zeitpunkt in Pension geht, als ...

Installation
19.05.2010

Die Photovoltaik-Seminare der Siblik-Akademie werden immer beliebter. Die letztjährigen Kurse waren ein voller Erfolg. Jetzt geht es in die nächste Runde. Auf dem Speiseplan steht die Aus- und ...

Werbung