Direkt zum Inhalt

Nokia's Spielekonsole N-Gage geht online

03.09.2003

Der finnische Handyhersteller Nokia hat nun die mobile Spielekonsole N-Gage am österreichischen Markt vorgestellt. Ab 7. Oktober wird die Mischung aus Spieleterminal und MMS-Handy zum empfohlenen Preis von 339 Euro erhältlich sein. Gleichzeitig mit dem Verkaufsstart der Spielekonsole werden auch zwölf Spiele herausgegeben, die sich preislich zwischen 39 und 49 Euro bewegen werden. Den Vertrieb der Spiele übernehmen in Österreich Electronic Arts und Play Art Software.

Der finnische Handyhersteller Nokia hat nun die mobile Spielekonsole N-Gage am österreichischen Markt vorgestellt. Ab 7. Oktober wird die Mischung aus Spieleterminal und MMS-Handy zum empfohlenen Preis von 339 Euro erhältlich sein. Gleichzeitig mit dem Verkaufsstart der Spielekonsole werden auch zwölf Spiele herausgegeben, die sich preislich zwischen 39 und 49 Euro bewegen werden. Den Vertrieb der Spiele übernehmen in Österreich Electronic Arts und Play Art Software.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Telekom
01.07.2013

Die Handysparte hat man bereits vor acht, das Festnetzgeschäft vor fünf Jahren zu Grabe getragen. Jetzt ist der deutsche Konzern auch seine ungeliebte Netzwerksparte los. Nokia hat zugeschlagen ...

Hausgeräte
02.05.2013

Die De‘Longhi-Kenwood GmbH, die bekanntlich per Jahresanfang die Lizenz für den Markennamen Braun (Küchengerätebereich sowie Bügeleisen) übernommen hat, verstärkt ihr Team. Sandra Weiner-Uitz wird ...

Hausgeräte
31.01.2013

Vor rund einem Jahr hat man das ehemalige Nokia-Werk übernommen, jetzt steht man im rumänischen Cluj kurz vorm Produktionsstart. Sämtliche Tests sind abgeschlossen, Mitte Februar geht’s richtig ...

Telekom
14.11.2012

Überhöhte Rechnungen und Provisionen auf Umwegen: Wie futurezone.at berichtet, sollen zwei hochrangige Nokia-Mitarbeiter über ein Geflecht von Partnerfirmen eine sechsstellige Summe an ...

Multimedia
06.11.2012

Telekommunikation und IT wachsen immer mehr zusammen. IT-Broadliner Actebis trägt dieser Entwicklung erneut Rechnung und weitet sein Produkt-Portfolio im Telekombereich deutlich aus. Damit steigen ...

Werbung