Direkt zum Inhalt

Noch größer, noch mehr 3D: LG-Highlights auf der CES

11.01.2011

Das Thema 3D geht dieses Jahr zweifelsohne in die nächste Runde. LG wirbt auf der CES mit einem TV, der mit einer Bilddiagonale von 185 Zentimetern einer der größten Hingucker ist. Auch neues Heimkino-Feeling gibt's von den Koreanern.

Der Mega-TV Full-LED 3D LZ9700 verspricht durch die TruMotion 400 Hz-Technologie ein reales Bilderlebnis. Benutzerfreundlich ist der Fernseher obendrein; mit der „magischen“ Motion-Fernbedienung sollen sich die Funktionen optimal nutzen lassen. Im zweiten Quartal dJ muss man sich in Acht nehmen, dann kommt der Riesenzöller auch nach Österreich.

Keine Wischeffekte fürs Aug'
 

Bei der 3D-Modell-Serie LW6500 kommt die von LG entwickelte FPR-Panel-Technologie zum Tragen, die für eine stärkere Trennung der Bilder für das linke und rechte Auge sorgt und damit die Wischeffekte während der Betrachtung reduziert. Die mitgelieferten Brillen sind 16 Gramm leicht. Als Plasma-Neuheit wurde der 3D TV Infinia PZ950 vorgestellt. In Sachen Entertainment-Support wurde die 3D-Heimkinoanlage HX996TS präsentiert.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Multimedia
09.01.2019

Flat ist out, rollable heißt der neueste Trend: LG stellte auf der CES den ersten einrollbaren OLED-TV vor. Der LG Signature OLED TV R (Modell 65R9) lässt den Traum von einem TV mit ...

Zweimal Klopfen bringt den Durchblick: LG GSX961NEAZ
Hausgeräte
16.04.2018

Anlässlich seiner Produktpräsentation präsentierte LG nicht nur seine neuesten TV-Geräte, sondern ...

Den LG SK7900V gibt es in 49, 55 und 65 Zoll.
Multimedia
12.04.2018

Im Hütteldorfer Allianz Stadion hat LG seine neuesten Fernseher gezeigt. Passend zur kommenden WM (und der Location) gibt’s auch einen speziellen Fußball-Bildmodus.

Neben zwölf anderen Ländern wurde Österreich als „Innovation Champion“ ausgezeichnet
Aktuelles
11.01.2018

Österreich schnitt in der Studie der CTA besonders in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Breitband-Infrastruktur, sowie Rahmenbedingungen für selbstfahrende Fahrzeuge gut ab.

2024 werden selbstfahrende Taxis in Städten unterwegs sein, sagt Renault-Chef Ghosn auf der CES.
E-Mobility
10.01.2018

Bereits 2024 soll es Robotertaxis geben, sagt Renault Chef Ghosn auf der CES. Ford stellt eine Plattform vor, welche die unterschiedlichen Verkehrsteilnehmer und die Infrastruktur der Städte ...

Werbung