Direkt zum Inhalt

Nivona kommt! Lurf startet mit Vollautomaten-Marke und Futura-Gewinnspiel

15.09.2010

Es wartet eine heiße Futura – und ein ebensolcher Herbst - aufs Premium Sales Team von Lurf. Nicht nur, dass man per 1. September den kompletten Österreich-Vertrieb (UE) der Traditionsmarke Grundig übernommen hat (Elektrojournal und Elektrojournal Online berichteten exklusiv), wagt man sich mit der deutschen Marke Nivona nun auch ins Vollautomaten-Segment.

Der hierzulande noch eher unbekannte Vollautomaten-Hersteller ist seit 2005 im Geschäft und zeichnet sich vor allem durch seine exklusive Fachhandelsorientierung aus. Nivona setzt seit Anbeginn auf eine selektive Handelspolitik, die sich ausschließlich dem Vertriebskanal Fachhandel verschrieben hat. Mehr Details gibt’s dazu in der September-Ausgabe des Elektrojournals aus Seite 60I.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Das Messezentrum in Salzburg, in dem die Futura stattfand.
Branche
26.11.2015

2016 soll es eine Messe für den Elektrofachhandel geben. Ausrichten wird diese (sehr wahrscheinlich) Futura-Veranstalter Reed Exhibitions. Das gestern im FEEI vorgestellte Konzept überzeugte den ...

Auf ins Weltall: Kampagne mit Testimonial Roger Federer.
Hausgeräte
09.11.2015

Auf eine kurze Formel gebracht, lautet die Kaffeekultur von Jura „Frisch gemahlen, nicht gekapselt“. Etabliert in der Jura-Kampagne von 2013, bildet die eingängige Formel auch die Basis des neuen ...

POS-Konzept bei Jura-Fachhändler Roland Neyer
Hausgeräte
21.10.2015

Der Schweizer Hersteller von Kaffee-Vollautomaten investiert in die Ausstattung der Jura-Fachhändler mit eigenen POS-Möbeln. Auch in 2016 wird der Umstieg auf die neuen Shop-in-Shop-Lösungen ...

Michael Weber, Sprecher der ORS, glaubt an eine Zukunft der Futura
Multimedia
20.10.2015

Auch wenn heuer ein kritischer Blick auf der Futura ruht, tut dies der Stjmmung am simpliTV Messestand keinen Abbruch. Das Geschäftsjahr hat die Erwartungen übertroffen und auch der Zukunft blickt ...

Trotz einer durchwachsenen Messe freut sich Mario Bauer über volle Geschäftsbücher.
Hausgeräte
20.10.2015

Trotz vieler kritischer Stimmen ist die Futura in den Augen von Mario Bauer nach wie vor eine wichtige Messe die weiter unterstützt werden sollte. Die momentanen Probleme sind seiner Ansicht nach ...

Werbung