Direkt zum Inhalt
Screenshot der Anwendung der Nikon-App SnapBridge in der Version 2.0.2.

Nikon-App SnapBridge: Version 2.0.2

04.12.2017

Die Nikon-App SnapBridge für die Verbindung zwischen Kamera und Smartgerät erscheint in der Version 2.0.2.

Nikon stellt die Version 2.0.2 seiner kostenlosen App SnapBridge vor. SnapBridge ermöglicht es Anwendern, ihre kompatible Nikon-Digitalkamera über eine Bluetooth (Low Energy)-Verbindung konstant mit Ihrem Smartgerät zu verbinden.

Nikon hat das Feedback von Anwendern zu früheren Versionen der App in SnapBridge 2.0.2 einfließen lassen. Die neue Version stellt eine Generalüberholung der Bildschirmansicht und der Menüstruktur dar. Sie bietet zudem neue Funktionen, darunter Anleitungen für den Aufbau einer Verbindung zur Kamera.

Während des Pairings, also der erstmaligen Kopplung eines Smartgeräts mit einer Kamera, leitet SnapBridge mit Anweisungen durch die einzelnen Schritte. Auch der Benutzerkomfort bei der Anwendung der App wurde in mehrerlei Hinsicht verbessert – es gibt nun einen Energiesparmodus, Bilder werden schneller angezeigt und für eine reibungslose und zuverlässige Bildübertragung wurde die Verbindungsstabilität verbessert, so Nikon.

Zu guter Letzt wurden Funktionen ergänzt, die eine vollwertige Fernsteuerung von digitalen, kompatiblen Spiegelreflexkameras erlauben. Zusätzlich zur Fokussierung und Auslösung sind nun auch die Einstellung von Belichtungsbetriebsarten (P, S, A, M), Blende, Belichtungszeit, Belichtungskorrekturwert, ISO-Empfindlichkeit und Weißabgleich möglich.

Werbung

Weiterführende Themen

Ob 40, 43, 49 oder 55 Zoll: die neuen TV-Geräte der Serie VLX 7810 BP bringen jedes WM-Spiel ins Wohnzimmer
Produkte - Multimedia
17.05.2018

Rechtzeitig vor Start der Fußball-WM bringt Grundig eine neue Serie an TV-Geräten auf den Markt. Ausgestattet mit der Vision OS-Plattform sind sie besonders smart.

In den Kühlschrank schauen, ohne die Tür zu öffnen: Die Kühl-/Gefrierlösung iQ500XXL hat eine Kamera eingebaut
Hausgeräte
09.05.2018

Nie mehr hastig Lebensmittel shoppen und dabei die Hälfte vergessen: das neue XXL-Design-Kühlgerät von Siemens Hausgeräte bietet mit seiner eingebauten Kamera den Blick auf die Vorräte – von ...

Multimedia
18.04.2018

Sky bringt sich gegen Streamingdienste in Stellung: Nach der Erneuerung der Services Sky Go, Sky Kids und Sky+ Home kommen nun auch das neue Sky Q und das Sky Ticket nach Österreich und ...

Die WLAN-fähigen Hausgeräte können per Home Connect App einfach von unterwegs aus gesteuert werden
Hausgeräte
17.04.2018

„Seamless Life“ – dafür setzt sich Siemens Hausgeräte bei seinen digital vernetzten Geräten ein. Wer jetzt ein solches kauft, erspart sich 100 Euro.

Mit der App Dialux mobile ist es möglich, vor Ort das Licht in Innenräumen zu planen.
Produkte
06.03.2018

Auf der Light+Building in Frankfurt wird Dial eine neue Version der Lichtplanungssoftware Dialux evo 8.0 und die App Dialux mobile vorstellen.

Werbung