Direkt zum Inhalt

Nicht zu glauben: Manche Fachhändler waren alle (!) Tage auf der Futura

22.09.2006

Von solchen Besuchern können andere Fachmesse-Veranstalter wahrscheinlich nur träumen: Expert-Händler Mario Ostermann aus Kematen a.d. Ybbs nutzte die Futura praktisch von der ersten bis zur letzten Minute.

Von Donnerstagvormittag bis zur Sperrstunde am Sonntag durchforstete er die Ausstellerstände und ließ sich dabei wohl kaum ein Messeangebot entgehen.

Als Ostermann dem Elektrojournal-Team zum x-ten Mal über den Weg lief, gestand er uns zwar einen gewissen „Heimvorteil“ ein (eine Wohnmöglichkeit in Bischofshofen, das von der Stadt Salzburg nur eine halbe Autostunde entfernt ist), doch immerhin: „Wir sind schließlich ein kleiner Betrieb, der an den Werktagen klaglos weiterlaufen muss.“
Trotzdem: „Auf der Futura habe ich die Chance, alle Entscheidungsträger anzutreffen – und darauf kommt’s an!“
Das Beste dabei: Mario Ostermann soll dem Vernehmen nach nicht der einzige Fachhändler gewesen sein, der alle vier Tage auf der Futura anwesend war. Eindeutiger kann das Votum für eine Messe wohl kaum mehr ausfallen. Auch wenn sie uns – von Halle zu Halle – wieder mal „kalt/warm“ gegeben hat.

Auch beachtlich: Weit über 1.500 Personen amüsierten sich Samstagabend in der „Salzburg-Arena“ des Messezentrums (Bild: Reed Messe Salzburg)

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung