Direkt zum Inhalt
Hersteller, Rundfunkanstalten und Infrastrukturbetreiber bilden die neue „TV Plattform Österreich“: hier soll es Raum zum Austausch über Veränderung im TV-Verhalten geben.

Neugründung von „TV Plattform Österreich“

18.07.2017

Die TV Plattform Österreich im FEEI vertritt die Interessen namhafter Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Rundfunkanstalten, Infrastrukturbetreibern und Content-Providern.

Mit der im Juni 2017 neu gegründeten TV Plattform Österreich gibt es nun eine Plattform, in der Stakeholder entlang der gesamten Wertschöpfungskette – also von den Herstellern über Forschungseinrichtungen, Rundfunkanstalten, Infrastrukturbetreibern, Content-Providern bis hin zum Handel – eingebunden sind.

Martin Wallner, Obmann der TV Plattform Österreich im Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI) und Vice President von Samsung Electronics Austria GmbH: „Wir haben neue Mitglieder gewonnen und sind weiterhin bestrebt, die Plattform auf breite Beine zu stellen. Mehr denn je ist es heute erforderlich, Digitalisierung im und am Medienmarkt als umfassendes Thema zu begreifen, das alle Stakeholder betrifft.“

Die Mitglieder der TV Plattform Österreich haben sich gemeinsam zum Ziel gesetzt, „das Medium TV, egal auf welchem Bildschirm oder Übertragungsweg, wieder ins Zentrum der Aufmerksamkeit zu rücken. Fernsehen gehört auch in seiner digitalen Variante zu den wichtigsten Medien in österreichischen Haushalten“, unterstreicht Stellvertreter-Obmann Helmut Kuster, Sales Director und Mitglied der Geschäftsführung von Sony Österreich.

Mitglieder der neugegründeten TV Plattform Österreich sind Samsung, Sony, Panasonic, TP Vision, ORS, Pro7Sat1Puls4 sowie IP Österreich.

Georg Kink, Stellvertreter-Obmann und Leiter von Panasonic Österreich: „Die Neugründung der TV Plattform Österreich kommt dem geänderten Nutzungsverhalten in Österreich in puncto Fernsehen nach.“

Wallner resümiert: „Uns ist es wichtig, dass Konsumenten einfach, übersichtlich, umfassend und markenneutral hilfreiche Informationen zu ihrem Fernseher erhalten – vom Kauf über die Einstellungen bis hin zur Bedienung.“

Deshalb gibt es auf der plattformeigenen Homepage www.tv-erlebnis.at zahlreiche Informationen, Tipps und Tricks sowie Tutorials in Form von Videos und Grafiken, die die Bedienung eines Smart-TVs, die Einbindung in ein Heimnetzwerk, die notwendigen Anschlüsse, die Funktionen und die mögliche Vernetzung mit allen anderen internetfähigen Geräten im Haushalt erklären.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Im Mai startet Panasonic seine Neuheitentage 2019.
Multimedia
19.03.2019

Panasonic Austria lädt seine Handels- und Vertriebspartner zur Präsentation seiner Neuheiten ein. Von OLED-TVs mit Dolby Vision und Dolby Atmos, LED-TVs mit fortschrittlicher Bildverarbeitung, Blu ...

Multimedia
26.02.2019

Bereits auf der IFA 2016 konnte Panasonic mit ersten Anwendungsbeispielen aufwarten, auf der IFA 2017 folgte dann der nächste Streich. Der dritte – und schon ziemlich gute – Prototyp konnte sich ...

Die unverbindliche Preisempfehlung für das LUMIX S1 Gehäuse liegt bei 2.499 Euro, für die LUMIX S1R bei 3.699 Euro (auch als Kit mit dem 24-105mm erhältlich). Beide Kameras werden ab März 2019 im Handel erhältlich sein.
Multimedia
05.02.2019

Nach Ankündigung seiner ersten Vollformat-Kameras auf der Photokina 2018 und der ...

„Die technische Zukunft des Radios in Österreich ist vielfältig und reicht vom analogen UKW-Radio, über Streaming-Angebote via Internet bis zum digitalen Radiostandard DAB+. Die Versorgung mit DAB+ stellt dabei ein Zusatzangebot zur etablierten und nahezu flächendeckenden UKW-Versorgung da“, so Michael Wagenhofer, Geschäftsführer der ORS Gruppe.
Multimedia
23.01.2019

Am 28. Mai 2019 soll’s losgehen. Neue Radioprogramme für ganz Österreich angekündigt.

Branche
23.01.2019

Der Brexit wirft auch in der Elektrobranche seine Schatten voraus. Nachdem Panasonic seinen Europa-Hauptsitz bereits im Vorjahr in die Niederlande übersiedelte, folgen nun auch Sony und Dyson. ...

Werbung