Direkt zum Inhalt
Pieter Haas

Neues Beiratsmitglied: Ex-MediaSaturn-Chef Pieter Haas dockt bei loadbee an

15.12.2019

Der ehemalige CEO von MediaMarktSaturn und Ceconomy, Pieter Haas, ist nun Mitglied des Beirats des Tech Start-ups loadbee.

Zur Erinnerung: Pieter Haas wurde im Herbst des Vorjahres vom Ceconomy-Aufsichtsrat nach den so genannten „Desaster-Tagen“ geschasst. Im loadbee-Beirat ist er übrigens nicht das einzige prominente Gesicht. Neben Handels-Urgestein Rolf Schuchardt, der Quelle und Breuninger geführt hat, bringen sich auch Tech-Größen wie Moritz Zimmerman, SAP Hybris-Gründer, und der auch international bestens vernetzte Gleiss Lutz M&A Anwalt Christian Cascante in das Gremium ein.

Kunden des Software Unternehmens sind Markenhersteller, die ihre Produktinformationen im eigenen Layout auf Händler-Webshops oder anderen digitalen Kanälen ausspielen wollen. Damit das gelingt, sind inzwischen schon über 300 Marken und über 1.300 Shops weltweit Partner von loadbee. Und jeder, der gern online kauft weiß: vollumfängliche und optisch ansprechende Informationen beeinflussen die Kaufentscheidung maßgeblich.

Werbung

Weiterführende Themen

Branche
05.09.2019

Eigentlich wollte man damit für Ruhe sorgen, das Gegenteil ist der Fall. Im Vorfeld der IFA ist ein Schreiben führender Media-Saturn-Manager an rund 100 Industriepartner aufgetaucht. Das lässt ...

Der Grundig OLED mit integriertem FireTV.
Multimedia
05.09.2019

Mit FireTV will es Amazon nun auch in die Wohnzimmer schaffen. Unterstützung erhält man dabei auch von eher überraschender Seite: von MediamarktSaturn.

Thomas Pöcheim verlässt MediaMarktSaturn Österreich.
Branche
01.09.2019

Personell geht’s derzeit rund bei Media-Saturn – und jetzt auch in Österreich. Wie die Elektro-Großfläche mitteilt wird das „Branchen-Urgestein“ Thomas Pöcheim seinen langjährigen Arbeitgeber mit ...

Branche
26.08.2019

Die seit Jahren zerstrittenen MediaMarktSaturn-Eigner gehen weiter aufeinander zu. Alle die MediaMarktSaturn-Holding betreffenden Gerichtsverfahren seien ruhend gestellt worden.

Branche
13.08.2019

45 Mio. Euro Verlust machte Ceconomy im dritten Quartal. Während der Umsatz stagniert, belastet der Konzernumbau das Geschäft. Finanzielle Luft konnte man sich mit dem Verkauf seiner Metro-Anteile ...

Werbung