Direkt zum Inhalt

Neuer Zugang ins Premium-Segment? Loewe liebäugelt mit günstigeren Einstiegsmodellen

07.09.2009

Allerdings, so betonte Loewe-Vorstandschef Frieder C. Löhrer umgehend, werde man bei den angedachten Einstiegsmodellen "keine Abstriche bei der Qualität" machen und "sicher kein Billig-Modell" auf den Markt werfen.

Auch eine zusätzliche Marke soll nicht etabliert werden. Ein Einstiegsmodell könne aber den Verbrauchern den Zugang zum TV-Premiummarkt öffnen, meinte Löhrer. Erfreut zeigte sich der Loewe-Manager von den HDTV-Bemühungen des deutschen öffentlich-rechtlichen Fernsehens. Er erwarte sich dadurch einen starken Marktimpuls.

Weniger Chancen räumt Löhrer dagegen dem aktuellen 3D-Boom ein. Dies werde seiner Meinung nach noch drei bis sieben Jahre dauern. "Dies hängt auch mit dem Angebot von Inhalten ab." Als größtes Hindernis bezeichnet er die für 3D weiterhin erforderliche Brille.

Stärker ins Ausland investieren

Loewe kündigte in Berlin ebenfalls an, sich im europäischen Ausland noch stärker etablieren zu wollen. Derzeit betrage der Exportanteil knapp 50 Prozent, wobei einige Märkte zurzeit sehr stark unter der Krise leiden würden. Dessen ungeachtet will man künftig einen Exportanteil von 60 Prozent anpeilen. Dazu würden in England sechs und in Spanien zwölf neue Loewe-Galerien errichtet.

Trotz Wirtschaftsflaute und schwieriger Märkte möchte Loewe seinen Umsatz bis Jahresende auf Vorjahresniveau halten (etwa 374 Millionen Euro). Im gesamten ersten Halbjahr 2009 lag der Umsatz mit 143,8 Millionen Euro aber um 20 Prozent unter dem Vorjahreswert. Der Juli und August seien aber, laut Löhrer, ausgezeichnet gelaufen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Multimedia
15.12.2019

Die Marke des insolventen Premium-TV-Herstellers Loewe wird künftig von der in Zypern ansässigen Skytec-Gruppe übernommen. Das teilte Insolvenzverwalter Rüdiger Weiß am Freitag mit.

Ein Bieterduell um Loewe scheint nun begonnen zu haben.
Multimedia
05.12.2019

Lange Zeit war’s ruhig um den insolventen Edel-TV-Hersteller, jetzt kommt wieder Bewegung rein. Während Hisense in Sachen Übernahme bereits in der bayrischen Staatskanzlei zu Gast war, bringt sich ...

Abus war zum ersten Mal auf der IFA mit dabei.
E-Technik
24.09.2019

Sicherheitshersteller Abus war in diesem Jahr zum ersten Mal als Aussteller auf der IFA mit dabei. Den Besuchern wurden die digitalen „Messehäuser", diverse smarte Sicherheitslösungen, darunter  ...

Niehoff: "IFA ist Steilvorlage fürs Weihnachtsgeschäft."
Hausgeräte
16.09.2019

„Der Umsatz ist bei fast allen sehr gut, die Gespräche waren qualitativ hochwertig, die Besucherzahl vergleichbar zum Vorjahr.“ Die IFA-Bilanz von Berthold Niehoff, Vorsitzender von ProBusiness, ...

Thomas Baumann
Branche
16.08.2019

Thomas Baumann übernimmt mit 19. August 2019 die Leitung des Vertriebs der Kooperation Deutschland. Somit verantwortet er den Gesamtvertrieb des Kanals Fachhandel der Verbundgruppe und berichtet ...

Werbung