Direkt zum Inhalt

Neuer Supraleiter entwickelt: 75.000 Ampere verlustfrei transportieren

08.01.2006

Die 60 Tonnen schwere supraleitende Modellspule des Experimentalreaktors Iter kurz vor dem Einbau über der Spulen-Testeinrichtung Toska (Bild: Forschungszentrum Karlsruhe)

Wissenschafter des Forschungszentrums Karlsruhe haben ein Kabel entwickelt, das 75.000 Ampere Strom verlustfrei transportieren kann. Wie Heise Online berichtet, besteht dieses Hightech-Kabel aus so genannten Hochtemperatur-Supraleitern und soll in Zukunft die Magneten des Fusionsreaktors Iter mit Strom versorgen.
Supraleiter verlieren fast sprunghaft ihren elektrischen Widerstand beim Unterschreiten einer bestimmten Temperatur und verdrängen dabei Magnetfelder bis zu einer bestimmten Stärke aus ihrem Inneren. Wissenschafter versuchen schon seit Jahren, solche Supraleiter herzustellen.
Im August 2005 ist der weltweit erste Generator mit Hochtemperatur-Supraleiter (HTS) im Systemprüfhaus für Großantriebe der Siemens AG in Nürnberg erfolgreich in Betrieb gegangen. Bei einer Leistung von rund 4.000 kVA bei 3600 U/min ist der Generator nur halb so groß und schwer wie ein gewöhnlicher Elektromotor und könnte künftig auf einem Schiff für den Bordstrom sorgen.
Außerdem sollen laut Heise...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
22.01.2020

Die Wogen beim Media-Saturn-Mutterkonzern Ceconomy schienen schon geglättet – jetzt brechen aber alte Gräben wieder auf. Man streitet sich um die Besetzung des Aufsichtsrats.

Christian Zimlich übernimmt am 1. Februar das Österreich-Geschäft von P&G.
Branche
21.01.2020

Christian Zimlich übernimmt mit 1. Februar die Leitung des Österreich-Geschäftes von Procter & Gamble. Zimlich folgt auf Bettina Vogler-Trinkfass, die künftig das Geschäft für Wasch- und ...

Branche
21.01.2020

Vor zwei Jahren gründete die UFH „Secontrade“, eine Online-Handelsplattform für Sekundärrohstoffe, auf Initiative der UFH Holding. Seither wurden über 18.500 Tonnen an wertvollen Rohstoffe, die ...

Lukas Pelikan übernimmt den Vertrieb von KitchenAid in Österreich.
Hausgeräte
21.01.2020

Der amerikanische Küchengerätehersteller „KitchenAid“ stellt sich neu auf dem österreichischen Markt auf.

Branche
20.01.2020

Regio Data Research hat über 1000 speziell für österreichische Konsumenten relevante Onlineshops analysiert. Demnach fließen bereits über 13 Prozent des österreichischen Einzelhandelsumsatzes in ...

Werbung