Direkt zum Inhalt

Neuer Anlauf: Philips will LED-Sparte Lumileds für 1,5 Mrd. Dollar verkaufen

12.12.2016

Der Elektrokonzern Philips nimmt einen zweiten Anlauf beim Verkauf seines LED-Bauteilegeschäfts Lumileds. Der Finanzinvestor Apollo Global Management wolle 80,1 Prozent an der Sparte übernehmen, teilte der niederländische Konzern am Montag in Amsterdam mit. Die restlichen Anteile bleiben für mindestens drei Jahre bei Philips.

Philips erhält aus dem Verkauf rund 1,5 Mrd. Dollar (1,4 Mrd. Euro). Darüber hinaus soll der Konzern bei guter Entwicklung des Unternehmens Ausschüttungen erhalten.

Ursprünglich hatte Philips Lumileds an den chinesischen Fonds GO Scale Capital verkaufen wollen, musste aber wegen Bedenken der US-Behörden den Deal Anfang des Jahres abblasen. Die Regulierer hatten die Transaktion mit dem Verweis auf Bedenken zur nationalen Sicherheit geblockt.

Der aktuelle Deal mit bewertet Lumileds mit 2 Mrd. Dollar, die Chinesen wollten damals 2,8 Mrd. Dollar zahlen. Der geringere Unternehmenswert sei ein Rückschlag, räumte Philips-Chef Frans van Houten ein. Die Tatsache, dass sich für Apollo keinerlei Synergien aus dem Kauf ergeben, habe den Preis gedrückt.

Dafür sieht sich Philips mit Apollo auf der sicheren Seite, was die Genehmigungen der Behörden betrifft. Da es sich bei der Beteiligungsgesellschaft um ein US-amerikanisches Unternehmen handle, sei er zuversichtlich, dass der Verkauf diesmal durchgehen werde, sagte van Houten. Philips hofft, die Transaktion in der ersten Hälfte des kommenden Jahres abschließen zu können.

Autor/in:
APA – Austria Presse Agentur / Redaktion
Werbung

Weiterführende Themen

Mit der Abelia LED-Laterne von Philips Lighting sollen etwa auch Treffen mit Freunden in Gärten und Parks besondere Lichtstimmungen erhalten – so flackert die LED-Laterne beispielsweise wie Kerzenlicht.
Produkte
05.04.2017

Philips Lighting bringt die Abelia LED-Laterne auf den Markt – diese eignet sich für romantische Abendessen auf dem Balkon oder spontane Treffen mit Freunden oder der Familie in Gärten und Parks ...

Was auf den ersten Blick aussieht wie eine Glühbirne, ist in Wirklichkeit eine LED-Lampe. Laut Österreichischer Energieagentur sind getestete LED-Modelle energieeffizienter als manche Dekoglühlampen.
Licht
17.03.2017

Die Österreichische Energieagentur hat LEDs mit Dekoglühlampen verglichen. Das Ergebnis ist eindeutig: Die getesteten LEDs sind energieeffizienter, langlebiger und vergleichsweise günstiger.

Die Philips SpeechExec Pro Workflow-Software Version 10 hat eine Spracherkennung: Sprache wird dabei in Text umgewandelt.
Produkte
15.03.2017

Philips hat erstmalig die Spracherkennung voll integriert: Der neue SpeechExec Pro 10 hat eine Diktier-Workflow-Software mit Sprache-zu-Text-Lösung.

Das neue Modul QLE G1 220mm ADV IND von Tridonic: Mit einem Lichtstrom von 26.000 lm wurden sie für Leuchten entwickelt, die bei Deckenhöhen bis zu 16 Meter zum Einsatz kommen.
Produkte
07.03.2017

Lagerhäuser, Produktionsstätten und Parkhäuser brauchen Licht mit einem hohen Lumenpaket und robuste Leuchten. Tridonic präsentiert für diese Anwendungen die Module CLE G1 ADV IND und QLE G1 ADV ...

E-Technik
13.02.2017

Die Soft-LED System GmbH aus Wiener Neustadt bringt LED-Lösungen ins Theater.

Werbung