Direkt zum Inhalt
ATV-Geschäftsführer Martin Gastinger umgeben von Fernsehgesichtern bei der Programmpräsentation 2017.

Neue Verbreitungswege: ATVsmart vor dem Start

20.10.2016
ATV

ATV geht neue Verbreitungswege und startet am 27. Oktober mit ATVsmart eine eigene kostenlose Video-on-Demand-Plattform. Elektrojournal berichtete bereits in Ausgabe 3/2016.

Ob auf Smart-TV, Smartphone, Tablet oder Computer: ATVsmart-Seher können von überall auf die Inhalte zugreifen. Am Fernsehgerät einfach ATVsmart auf dem eigenen Programmplatz abrufen oder bei ATV HD oder ATV2 den Red Button auf der Fernbedienung drücken, schon taucht man in die große Fernsehwelt von ATVsmart ein und hat Zugriff auf das ATV-Programmangebot. Die neuesten Eigenproduktionen, die beliebtesten Formate und alle Klassiker sind hier jederzeit abrufbar.

Um ATVsmart am Fernseher nützen zu können, benötigt man ein mit dem Internet verbundenes HbbTV-fähiges Gerät. Registrierte User können zwischen Endgeräten switchen. Mobil via ATVsmart.tv in der U-Bahn die Sendung beginnen und zu Hause am großen Bildschirm weiterfernsehen.

ATVsmart wird österreichweit über den neuen Standard DVB-T2 (SimpliTV) ausgespielt. Entweder über den eigenen Programmplatz oder durch Drücken des Red Buttons, wenn ATV HD oder ATV2 läuft, gelangt man ins Video-on-Demand-Portal. Beim Satelliten ist es wie beim terrestrischen Empfang. Ebenfalls steht hier ATVsmart über einen eigenen Programmplatz sowie via ATV HD oder ATV2 zur Verfügung. Das Portal ist ebenfalls über viele Kabelnetze erreichbar. Da die technische Verfügbarkeit unterschiedlich ist, erhalten User nähere Informationen bei ihrem Anbieter.

Apropos Programm: Bei den Eigenproduktionen setzt ATV im Jahr 2017 mit „Der Speck muss weg“ und „Manieren statt Blamieren“ neue Programmideen um.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Wird ATV verkauft? Herbert Kloiber sagt ja, die BWB weiß bislang von nichts.
Branche
31.01.2017

Der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) ist noch kein ATV-Deal gemeldet worden. Das teilte eine Sprecherin auf APA-Anfrage mit. Langt eine Anmeldung ein, wird die erste Prüfphase eingeleitet. ATV- ...

ATVsmart ist die kostenlose Video-on-Demand-Plattform.
Produkte
27.10.2016

ATV präsentiert mit ATVsmart eine kostenlose Video-on-Demand-Plattform.

DVB-T2-Empfangsprognose für Wien, Niederösterreich und Nord-Burgenland.
Branche
20.09.2016

Im Zuge der Umstellungen auf den neuen Antennen-Fernseh-Standard DVB-T2 in Wien, Niederösterreich und Nord-Burgenland finalisiert die ATV-Gruppe die terrestrische Ausstrahlung seiner Programme mit ...

Multimedia
31.08.2016

Der Filmhändler und Eigentümer der Tele-München-Gruppe, Herbert Kloiber, denkt im deutschen Handelsblatt laut über einen Ausstieg beim österreichischen Privatsender ATV nach. "ATV wird im ...

Der neue Pressesprecher von ATV.
Multimedia
23.08.2016

Christoph Brunmayr übernimmt die Position des Pressesprechers sowie die Abteilungsleitung des Bereichs „Presse & PR" bei ATV. Zuletzt war er neben Lisa Fuchs als „Pressesprecher Unterhaltung" ...

Werbung