Direkt zum Inhalt
Der Prime Day wurde verschoben, ein Sommerschlussverkauf soll an seine Stelle treten.

Neue Rabattschlacht voraus: Amazon plant „Sommerschlussverkauf“

04.06.2020

Um den Corona-bedingt verschobenen Prime Day zu kompensieren plant der Online-Gigant für Ende Juni eine sieben- bis zehntägige Serie an Rabattaktionen.

Egal, ob „Summer Sale“ oder „Big Style Sale“ – einen offiziellen Namen hat die anstehende Rabattschlacht angeblich noch nicht. Amazon selbst hat sie gegenüber seinen Marktplatzhändlern unter dem Arbeitstitel „Biggest Sale in the Sky“ angekündigt. „Wir veranstalten die größte Sommerschlussverkaufsveranstaltung, um Aufregung zu erzeugen und den Verkauf anzukurbeln“, soll in der Mitteilung an die eingeladenen Händler stehen. Die Aktion dürfte sich vor allem an Anbieter wenden, die aufgrund der Coronakrise über zu hohe Warenbestände verfügen. Ein Schwerpunkt dürfte daher im Bekleidungssektor liegen, wo es jede Menge Saisonartikel gibt. Laut entsprechender Händler-Mitteilungen soll das Spektakel am 22. Juni starten.

In jedem Fall will man damit auch einen Ersatz für den verschobenen Prime Day kreieren, der ursprünglich im Juli angesetzt war. Hintergrund der Verschiebung war, dass der Konzern zunächst befürchtete, der logistischen Belastung nicht standzuhalten.

So richtig lustig wird’s dann übrigens im Herbst: Der verschobene „Prime Day“ liegt in diesem Jahr zeitlich eng am „Black Friday“ und der „Cyber Week“ – also Rabattschlachten im Wochenrhythmus.

Werbung

Weiterführende Themen

Branche
03.09.2020

Auch wenn der Online-Gigant sein Image derzeit mit herzergreifenden TV-Spots aufpolieren möchte: hinter der Fassade dürfte es dann doch nicht so nett sein, wie in der Werbung suggeriert.

Branche
26.06.2020

Als ob nicht eine freitägliche Rabattschlacht pro Jahr reichen würde: Den Black Friday gibt’s heuer auch schon im Sommer – und im November dann gleich nochmal.

Branche
15.04.2020

Amazon muss in Frankreich – einem Gerichtsbeschluss zufolge – bis auf weiteres Teile seiner Versand- und Lageraktivitäten einstellen. Außerdem drohen empfindliche Strafen, wenn Sicherheitsauflagen ...

Branche
19.02.2020

Nach der Großrazzia im Amazon-Verteilzentrum in Großebersdorf bei Wien nehmen Regierung und Gewerkschaft den Online-Riesen in die Pflicht.

Werbung