Direkt zum Inhalt

Neue Offensive: „Red Zac schlägt zurück!“ Wird man in Gmunden geschunden?

16.04.2005

In der Biedermannsdorfer Red Zac-Zentrale lässt man wirklich keine Gelegenheit aus, um vor der in Gmunden stattfindenden Frühjahrstagung ein bisserl Verwirrung zu stiften. Oder jedenfalls für großes Rätselraten zu sorgen:
Nicht genug damit, dass man sich – zumindest dem offiziellen Tagungsprogramm nach zu schließen – bis zum Abend des 23. April gedulden muss, um des geheimnisvollen Kurt Weiss-Nachfolgers ansichtig zu werden. Jetzt will die Zentrale auch noch eine neue Offensive starten, deren Titel relativ viel Interpretationsspielraum lässt:
„Red Zac schlägt zurück“ heißt die Marketingidee, die offensichtlich in den kreativen Köpfen der Red Zac-Erfinder-Agentur Seeburger & Schretter entstanden ist. Auch wenn sie bei manchen den Anschein erwecken könnte, dass sich die Funkis nun auf dem Kriegspfad befinden. Aber etwas Kampf-erprobt muss man ja ohnehin sein, um auf den Elektrogeräte-Markt bestehen zu können.
Wahrscheinlicher ist freilich, dass es sich hier um den „Kick off“ einer aufmerksamkeitsstarken Kampagne handelt, zumal die Red Zac-Veranstaltung – siehe Cover der Einladung – heuer unter dieses Motto gestellt wurde.
Gekrönt vom samstagabendlichen Event namens „Kick Off-Party“, der im Park der Villa Toscana stattfinden soll. Bleibt zu hoffen, dass das Aprilwetter mehr Einsehen mit den Red Zaclern hat als die Red Zac-Funktionäre mit dem Schreibbedürfnis mitteilsamer Journalisten:
„Wir hüllen uns über die künftige Geschäftsführung doch nicht allein deshalb in Schweigen, um es spannend zu machen, so Vorstandsmitglied Gerhard Priessner...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung