Direkt zum Inhalt

Nespresso Österreich als Pionier: Neues Projekt mit dem Fachhandel geplant!

22.10.2004

Nespresso hat verstanden – und will im Fachhandel für eine spürbare Frequenzsteigerung sorgen! Österreich wird dabei eine Vorreiterrolle einnehmen.

Im EXKLUSIV-INTERVIEW für Elektrojournal Online stand Nespresso Österreich-Chef Wolfgang Wallinger Rede und Antwort über:
die umweltgerechte Entsorgung der Aluminium-Kapseln,
welche Konkurrenten er ernst nimmt (und welche weniger),
durch welche Nespresso-Leistungen der Handel mehr Nutzen zieht,
wo 2005 neue Nespresso-Boutiquen in Österreich entstehen – und
wie man 2005 in der Qualitätsbewertung von Kaffee Furore machen will.

Wallinger: „Wir haben gelernt, dass es wichtig ist, auch etwas für die Frequenz im Geschäft des Händlers zu tun.“

Elektrojournal: Aus der Schweiz dringen mehr oder weniger haarsträubende Infos über Nespresso bis nach Österreich, die natürlich auch den Fachhandel beschäftigen. Etwa die laut der Schweizer TV-Sendung „Kassensturz“ angesprochene Umweltproblematik, wonach „die rund vier Millionen Alu-Kapseln, die täglich im Nespresso-Werk Orbes entstehen“, in der Praxis nach Gebrauch teilweise nicht fachgerecht entsorgt würden...
Wallinger: Natürlich gibt es das Nespresso-System mit den Alu-Kapseln am längsten in der Schweiz. Mit der Entwicklung im Hause Nestlé hat man Ende der Siebziger begonnen und ist dann 1985/86 damit auf den Schweizer Markt gegangen. Wobei es ursprünglich zwar als Office-Produkt gedacht war, man aber sehr schnell erkannte, dass es auch für den Haushalt ideal geeignet sei. Daher hat man dieses ganze Szenarium mit dem Direktvertrieb der Kapseln dazu entwickelt. Damals konnte man allerdings keine optimale Entsorgung der Kapseln anbieten. Aus diesem Grund hat Nespresso allein für die Schweiz ein eigenes Recyclingprojekt aufgezogen, wofür man eigene Sammelstellen für gebrauchte Nespresso-Kapseln eingerichtet hat. Heute verfügt fast jeder aktive Nespresso-Fachhändler in der Schweiz in oder vor seinem Geschäft auch über eine Kapselsammelstelle.
Als man mit dem Nespresso-Vertrieb in den späten Neunzigern auch in Österreich begann,...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Egal, ob Ziegel- oder Flachdächer, Freifeld, Zäune, Carports oder Terrassenüberdachungen – Elektriker und Monteure konnten sich bei dem Montage-Workshop, den Suntastic.Solar am 25. und 26. Mai abhielt, zu jeder erdenklichen Montage-Lösung für Photovoltaik auf den neuesten Stand bringen.
E-Technik
01.07.2020

Wie schon 2018 war auch der heurige Montage-Workshop, der letzte Woche am 25. und 26. Juni stattfand, ein großer Erfolg. Rund 120 Elektriker und Monteure nutzten die Gelegenheit, sich an den ...

Hausgeräte
01.07.2020

Bereits im vergangenen Jahr wurde der Schweizer Kaffeevollautomatenhersteller von Brand Council Austria zur Superbrand gekürt. Der Jury hat der Kaffee anscheinend so gut geschmeckt, dass Jura ...

Joyce Behrens wird mit ihrem Team vom Standort München aus operieren.
Hausgeräte
30.06.2020

Der langjährige BaByliss Österreich-Chef Christian Frank geht Ende Juni in den Ruhestand. BaByliss selbst strukturiert sich um und wird in die deutsche Organisation integriert.

Gorenje darf sich jetzt Branchen Champion nennen.
Hausgeräte
29.06.2020

Bereits im November letzten Jahres wurde der Gorenje Werkskundendienst für sein Waschmaschinen-Service von der Zeitschrift Konsument mit dem Testurteil „sehr gut“ ausgezeichnet. Nun darf ...

Pfarrwaller: "Während andere nun wieder aus dem Corona-Nebel auftauchen, waren wir nie weg."
Branche
26.06.2020

Viele Unternehmen waren in den vergangenen Monaten damit konfrontiert, ihren Betrieb in einem Umfeld strikter Maßnahmen am Laufen zu halten. Auf der einen Seite sollte die Sicherheit der ...

Werbung