Direkt zum Inhalt

Nachbericht: Viel Nachhaltigkeit bei der Bauen & Energie

25.02.2020

Die Messe rund ums Bauen, Renovieren, Sanieren und Energiesparen wurde bereits in den vergangenen Jahren immer „grüner“, doch diesmal war das Thema Nachhaltigkeit besonders präsent. 500 Aussteller und Marken aus dem In- und Ausland präsentierten 34.460 Messebesuchern ihre Neuheiten.

„Der Trend zur Nachhaltigkeit hat richtig Fahrt aufgenommen“, kommentiert Gernot Krausz, bei Veranstalter Reed Exhibitions als Managing Director für B2C-Messen verantwortlich, die diesjährige Veranstaltung. Er verweist zugleich auf die erheblichen wirtschaftlichen Impulse, die von dieser Messe ausgehen: „Aus den in der Besucherbefragung erhobenen Daten haben wir für die auf der Bauen & Energie Wien 2020 vertretenen Branchen direkt oder indirekt induzierte Auftragsvolumina von insgesamt rund 380 Millionen Euro errechnet.“

Im Zeichen des Energiesparens

Der zweite Messetag stand ganz im Zeichen des Energiesparens. Anhand einer Reihe von Vorträgen und Schwerpunkten wurde demonstriert, auf wie vielen Wegen Energie gespart und somit die Geldbörse geschont werden kann. In den Kontext Nachhaltigkeit gehörte auch die Sonderschau „Das g’scheite Haus“ von Siblik. Hier wurde vorgeführt, wie sich mit intelligenter Technik und ohne großen Aufwand Energie speichern und damit auch Geld sparen lässt. Norbert Ahammer, Geschäftsführer von Siblik dazu: „Die Besucher haben sich interessiert, aber auch sehr gut vorinformiert gezeigt. Die Themen energieeffizientes Leben, Komfort und Barrierefreiheit gewinnen immer mehr an Bedeutung“. Besucher konnten sich auch kostenlos Heimwerker-Fähigkeiten aneignen und auf der Bühne gaben Fachleute zu diversen Themen ihr Wissen an die Besucher weiter, darunter auch Günther Nussbaum, der bekannte Bausachverständige aus der Fernsehsendung „(K)ein Pfusch am Bau“.

Besucher mit der Messe zufrieden

Laut Besucherbefragung zeigten sich 86,6 Prozent der Besucher mit der Messe insgesamt sehr zufrieden, neun von zehn Interviewten gaben an, vom Messebesuch profitiert zu haben, und ebenso viele bezeichneten die gebotene Produktplatte als vollständig beziehungsweise wollen die Messe weiterempfehlen. Jeder zehnte Besucher war übrigens vom Fach, was gleichfalls für die hohe Qualität der Bauen & Energie Wien spricht.

 

 

 

Werbung
Werbung