Direkt zum Inhalt

Nach der Krise ist vor der Inflation: Einzelhandel wächst stabil, Inflation bahnt sich an

04.04.2011

Wenn es nach RegioData geht, hat der Einzelhandel die Katerstimmung des Jahres 2009 gut überwunden: Das Plus im Jahr 2010 ist mit 2,9 Prozent zwar nicht unermesslich groß, doch die Umsatzsteigerungen sind stabil und wachsen kontinuierlich. Aus einer anderen Ecke mehren sich nun weniger rosige Stimmen: Einzelhändler und Konsumenten sehen einer Inflation entgegen.

Konnten bei den Einzelhandelsumsätzen im Jahr 2009 in Österreich  1,3 Prozent mehr als im Jahr davor verbucht werden, kletterte die Prozentmarke im vergangenen Jahr 2010 auf 2,9 Prozent. Laut RegioData müsse man aber nun die steigende Inflation im Auge behalten. In Zeiten der Krise wurde auf die Ersparnisse zurückgegriffen, was nun nicht mehr der Fall ist. Es wird wieder mehr gespart und daher auch weniger konsumiert, meinen die Experten von RegioData.

Inflationsrate im Feber lag bei drei Prozent

Der österreichische Einzelhandel hat, verglichen mit dem europäischen Gesamtmarkt, die Krise gut überstehen. Die erhöhte Inflation macht sich aber sowohl hierzulande als auch europaweit spürbar. Im Feber ist die Inflationsrate zum Beispiel auf drei Prozent angestiegen. Diese wird auch  getrieben durch gestiegene Energie- und Rohstoffpreise. "Es ist davon auszugehen, dass die Inflation nahezu ganzjährig auf einem hohen Niveau bleiben wird," meint Mark Ruhsam, Pressesprecher von RegioData Research

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
01.08.2011

Ganz schön stark: Die Generation 50 Plus verfügt laut einer jüngsten Erhebung von RegioData Research über das höchste Kaufkraftvolumen in Österreich: Mit über 44 Prozent lassen sie die am ...

Branche
10.06.2011

Es wird heiß – und das nicht nur im meteorologischen Sinne: die Elektrojournal Juni-Ausgabe ist erschienen. Das reichhaltige Themen-Potpourri der wichtigsten Info-Quelle der heimischen ...

Branche
04.02.2011

Eingebremst hat die Wirtschaftskrise die Expansion der Einzelhändler und damit auch den Verkaufsflächenzuwachs in vielen europäischen Ländern. Nicht so in Österreich, wo’s im Vorjahr einen ...

Branche
06.07.2010

Mit nur wenigen Ausnahmen (Österreich, Dänemark, Luxemburg und Polen) gingen 2009 die Einzelhandelsumsätze in ganz Europa zurück. Am stärksten betroffen waren Länder wie die Ukraine, das Baltikum ...

Branche
26.03.2010

Österreich weist mit 1,72 qm Einzelhandelsfläche pro Kopf eine der höchsten Verkaufsflächendichten europaweit auf. Dies ist, so RegioData, auf die vielen Fachmarktzentren sowie auf die hohe Dichte ...

Werbung